Online-Identifizierung nun auch in der Steuerberatung

Quelle: obs/felix1.de AG StBG

Gemäß Geldwäschegesetz (GwG) müssen Steuerberatungsgesellschaften ihre Mandanten identifizieren. Dies war lange Zeit nur mittels Postident-Verfahren oder durch persönlichen Besuch in der Kanzlei möglich. Als erste deutsche Steuerberatungsgesellschaft bietet felix1.de nun die Identifizierung über das Internet an. Unternehmern ist es somit erstmals möglich, das Thema Steuerberatung komplett online abzuwickeln – vom Vertragsabschluss über die Finanzbuchhaltung bis hin zur Steuererklärung. Für die Online-Identifizierung ist lediglich ein Tablet, ein Smartphone oder ein normaler PC mit Webcam notwendig. Möglich macht dies eine Zusammenarbeit mit dem Unternehmen idvos, einem Berliner Spezialisten für sichere und GwG-konforme Identifizierung.

So funktioniert die Online-Identifizierung: Nach dem Kauf eines Steuerberatungspaketes von felix1.de erhält der Mandant per E-Mail eine Einladung zur Online-Identifizierung. Diese ist bequem Mo-Fr von 8-20 Uhr und Sa von 8-16 Uhr möglich. Nach erfolgreicher Anmeldung führt ein Mitarbeiter die Identifizierung via Webcam gemeinsam mit dem Mandanten durch. Hierbei werden nun alle Sicherheitsmerkmale des Ausweisdokuments überprüft und die Informationen des Ausweises mit den angegebenen Daten des Bestellprozesses verglichen. Der gesamte Identifizierungsvorgang ist nach 3-5 Minuten abgeschlossen.

„Die Möglichkeit unsere Mandanten online zu identifizieren war das letzte Puzzlestück, um unser Steuerberatungsangebot zu 100% medienbruchfrei über das Internet abbilden zu können“, fasst Marc Müller, Vorstand der felix1.de AG Steuerberatungsgesellschaft, zusammen. Das Unternehmen schreitet somit konsequent mit dem Thema Digitalisierung in der Steuerberatungsbranche voran und bietet den Mandanten erneut zusätzlichen Komfort bei dem doch eher leidigen Thema.