Neuer SKODA Superb ist ‚Taxi des Jahres‘

Quelle: obs/Skoda Auto Deutschland GmbH/Bert Brandenburg/taxi heute

Die SKODA Superb Limousine sicherte sich bei der Wahl zum ‚Taxi des Jahres‘ der renommierten Fachzeitschrift ‚taxi heute‘ gleich in zwei Bewertungskriterien den Sieg. Das Raumwunder überzeugte die Profi-Jury im Rahmen von ausgiebigen Testfahrten mit Topkomfort und vorbildlicher Funktionalität – Kriterien, die im harten Taxi-Alltag ganz besonders im Fokus stehen. Auch hier setzt der neue SKODA Superb Maßstäbe in seinem Segment.

Die Wahl zum ‚Taxi des Jahres‘ ist Europas größter Taxi-Vergleichstest. Die erfahrene Jury, die sich aus 26 Taxiunternehmerinnen und -unternehmern zusammensetzt, kürte die neue SKODA Superb Limousine in der Fahrzeugkategorie ,Limousine/Kombi‘ zum klaren Doppelsieger. Der Raumriese triumphierte sowohl im Bewertungskriterium ‚Komfort‘ als auch im Bereich ‚Funktionalität‘ und eroberte damit bereits zum zweiten Mal in Folge den prestigeträchtigen Titel als ,Taxi des Jahres‘. Bei der vorangegangenen Wahl im Jahr 2013 stand der Vorgänger des aktuellen Superb im Bereich ‚Funktionalität‘ ebenfalls ganz oben auf dem Siegerpodest.

Die Jury fällte ihr Urteil auf Basis von ausgiebigen Fahr- und Funktionstests. Insgesamt standen in den beiden Fahrzeugkategorien ‚Limousine/Kombi‘ und ‚Kompakt-/Großraum-Vans‘ 14 aktuelle Taxi-Modelle zur Wahl. Bewertet wurden 31 Unterpunkte aus den Bereichen Funktionalität, Wirtschaftlichkeit, Emotion und Komfort. Die Testfahrten fanden in Berlin-Friedrichshain statt.

Die dritte Generation des SKODA Superb punktet mit ihrem eindrucksvollen Auftritt und starken inneren Werten gleichermaßen. Sie verwöhnt Passagiere und Fahrgäste mit wegweisendem Komfort, der besten Kopf- und Kniefreiheit im Fond sowie dem größten Kofferraum. Mit zahlreichen, komplett neuen Komfortlösungen erfüllt das neue SKODA Flaggschiff höchste Ansprüche. Bestes Beispiel: Als erstes Modell der Marke bietet der neue Superb die adaptive Fahrwerksregelung (Dynamic Chassis Control, DCC) inklusive Fahrprofilauswahl.

Damit rückt das Flaggschiff der Marke an das obere Ende der automobilen Mittelklasse. Dies betrifft auch seine fortschrittlichen Assistenzsysteme für Sicherheit, Umwelt und Komfort sowie die modernen Möglichkeiten der Vernetzung mit vielen aktuellen Smartphones. Ein wichtiger Pluspunkt gerade im Taxifahrer-Alltag: Kompatible Handy-Apps lassen sich zum Beispiel via SmartLink über das zentrale Fahrzeugdisplay bedienen. Über SmartGate können zudem Fahrzeugdaten mit dem Smartphone abgerufen werden, dank Highspeed-Internetzugang wird der Superb sogar zum ersten SKODA Hotspot auf Rädern. Taxiunternehmer können ihren Fahrgästen somit einen deutlichen Mehrwert anbieten.

Für herausragende Wirtschaftlichkeit und niedrige Betriebskosten sorgen die effizienten Motorisierungen des neuen SKODA Superb. Sie erfüllen allesamt die EU-6-Norm und kombinieren souveräne Fahrleistungen mit niedrigem Verbrauch.