Digitalisierung in der Finanzbranche

Quelle: obs/etventure GmbH/Kerstin Vihman

etventure unterstützt die W&W AG seit März 2015 im Rahmen des Konzernprogramms „W&W@2020“ bei der Identifikation, Entwicklung und Umsetzung von neuen digitalen Geschäftsideen.

Die Investitionssumme des Programms beträgt bis 2017 einen dreistelligen Millionenbetrag, von der ein großer Teil auf das Handlungsfeld Digitalisierung entfällt.

Eine Maßnahme ist die Gründung des Joint Ventures W&W Digital GmbH zwischen etventure und der W&W AG

etventure verantwortet den operativen Aufbau und Betrieb der neuen Gesellschaft.

Die Digitalisierung ist auch in der Finanz- und Versicherungsbranche zum Top-Thema geworden. W&W und etventure arbeiten seit gut einem halben Jahr erfolgreich zusammen. Nun gründen sie eine neue Gesellschaft für die Digitalisierung im Finanzmarkt. Dr. Alexander Erdland, Vorstandsvorsitzender der W&W AG, und Philipp Herrmann, Gründer und Geschäftsführer etventure, gaben heute die Gründung eines Joint Ventures bekannt und eröffneten das neue Büro in den etventure-Räumlichkeiten in den Berliner Ackerhöfen.

Die Digital-Unit der W&W, die bislang mit etventure als W&W-internes Startup „Digitale Werkstatt“ aufgebaut wurde, soll damit nun in Berlin als W&W Digital GmbH in Form eines Joint Ventures fortgeführt werden. W&W plant, in den nächsten Jahren weiter in die Digitalisierung zu investieren. Die Investitionssumme des Konzernprogramms „W&W@2020“ beträgt bis 2017 einen dreistelligen Millionenbetrag, von der ein großer Teil auf das Handlungsfeld Digitalisierung entfällt. Ziel ist es, eine Organisationseinheit aufzubauen, welche neuartige digitale Geschäftsmodelle am Markt identifiziert, validiert und erfolgreich zum Marktstart bringt. Die Geschäftsmodelle sollen in Märkten und Geschäftsbereichen entwickelt werden, welche für W&W relevant sind. Dazu gehören insbesondere auch Modelle, die sich in den zugehörigen Lebenswelten der Endkunden von W&W bewegen wie Vermögensbildung, Wohneigentum, finanzielle Absicherung und Risikoschutz.

Die W&W Digital GmbH soll ein Team aus Digitalspezialisten und Unternehmern aufbauen, welches sofort mit der Arbeit beginnt und diese Ziele effektiv erreichen kann. Als Geschäftsführer der W&W Digital GmbH wurden bei der Eröffnung Carolin Kröger von etventure und Nils-Christoph Ebsen von W&W ernannt. Es wird sichergestellt, dass eine Brücke zwischen der W&W Digital GmbH und den Einheiten des W&W-Kerngeschäfts in Stuttgart und Ludwigsburg geschlagen wird. So sollen auch Synergieeffekte in der Arbeitsweise und Mentalität der Kernorganisation geschaffen werden, um noch näher am Kunden zu sein und Produkte sowie Services weiterhin konsequent auf deren Bedürfnisse ausrichten zu können.

Das Vorhaben soll in einer Partnerschaft mit der Startup-Schmiede und Digitalberatung etventure umgesetzt werden. etventure soll dabei für den operativen Aufbau und Betrieb der W&W Digital GmbH vor Ort in Berlin verantwortlich sein.

„Mit der von etventure angewandten Methodik und Philosophie haben wir den Entwicklungsprozess neuer digitaler Lösungen enorm beschleunigen können. Darauf können wir schon jetzt stolz sein. Ich freue mich auf eine weiterhin vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit“, erklärte Dr. Alexander Erdland, Vorstandsvorsitzender der W&W AG, auf der Eröffnungsfeier in Berlin.

Philipp Herrmann, Gründer und Geschäftsführer von etventure, sagte bei der Eröffnung: „etventure setzt digitales Neugeschäft für Unternehmen um. Dabei ist uns wichtig, hoch unternehmerisch und agil handeln zu können, um auf Basis der bestehenden Kompetenzen und Assets unserer Unternehmenspartner wertschaffende digitale Geschäftsmodelle aufbauen zu können. Mit dem nun entstehenden Joint Venture werden dafür ideale Voraussetzungen geschaffen und wir freuen uns sehr, dass die Erfolge der in den vergangenen Monaten als Projekt gestarteten Aktivitäten nun im Rahmen der W&W Digital GmbH zielführend ausgebaut werden.“