ALDI SÜD verpflichtet sich zum Energiesparen

Quelle: obs/Unternehmensgruppe ALDI SÜD/ALDI SÜD

Für ihr ganzheitliches Energiemanagementsystem hat die Unternehmensgruppe ALDI SÜD als erster Discounter die ISO 50001 Zertifizierung erhalten. Die weltweit gültige ISO-Norm unterstützt Organisationen und Unternehmen beim Aufbau eines Energiemanagementsystems. Ihr Ziel ist es, Systeme und Prozesse zu verbessern und den Energieverbrauch zu optimieren. Der TÜV Nord hat das Energiemanagementsystem von ALDI SÜD gemäß der ISO-Norm geprüft und bestätigt.

„Wir freuen uns sehr, dass alle 1850 Filialen und die 31 Logistikzentren der Unternehmensgruppe ALDI SÜD die ISO 50001 Zertifizierung erhalten haben. Damit verschreiben wir uns einer ständigen Optimierung der Energieverbräuche und verpflichten uns dazu, die Energieeffizienz bei ALDI SÜD konsequent zu steigern“, so Florian Kempf, Leiter Energiemanagement bei ALDI SÜD.

Künftig werden interne und externe Prüfungen jährlich in den Filialen und Logistikzentren von ALDI SÜD durchgeführt. Ein unabhängiges Zertifizierungsunternehmen untersucht, ob das Energiemanagementsystem entsprechend weiterentwickelt und im Unternehmen gelebt wird. Darüber hinaus verfügt jede der 31 Regionalgesellschaften ab sofort über einen Energiemanagement-Beauftragten. Dieser informiert unter anderem regelmäßig die Mitarbeiter über energierelevante Themen und sorgt dafür, dass die Energieoptimierung auch auf regionaler Ebene ständig vorangetrieben wird.

Ab dem 5. Dezember sind laut dem Energiedienstleistungsgesetz (EDL-G) alle großen und verbundenen Unternehmen gesetzlich dazu verpflichtet, sogenannte Energieaudits durchzuführen. Dabei werden der Energieeinsatz und der Energieverbrauch eines Unternehmens aufgezeichnet, analysiert und Verbesserungsmöglichkeiten im Bereich der Energieeffizienz entwickelt. Mit der ISO 50001 geht ALDI SÜD einen Schritt weiter und verpflichtet sich dazu, über die Analysen hinaus, seine Energieeffizienz systematisch und konsequent zu verbessern. Damit erweitert und festigt ALDI SÜD seinen Beitrag zum Klimaschutz und den bewussteren Umgang mit Ressourcen.