Newsroom abonnieren

IKEA Deutschland GmbH & Co. KG

Sie erhalten in Kürze eine E-Mail.
X

IKEA setzt Zusammenarbeit mit externen Designern fort

IKEA PS 2017 Kollektion. Quelle: IKEA Deutschland GmbH & Co. KG/Inter IKEA Systems B.V. 2017.

Für die neue IKEA PS 2017 Kollektion hat IKEA mit externen Designern aus der ganzen Welt zusammengearbeitet. Insgesamt haben 17 Designer die Kollektion entwickelt. Darunter ist das Studio Truly Truly aus den Niederlanden, hinter dem die Australier Kate und Joel Booy stecken. Sie haben für die IKEA PS Kollektion 2017 einen Sessel der besonderen Art entwickelt: einen Ecksessel aus Metall, auf dem 18 Kissen gespannt werden können. Damit lässt sich der Sessel flexibel nach individuellen Vorlieben gestalten.

Durch die fortschreitende Urbanisierung verfügen weltweit viele Menschen über einen sehr begrenzten Wohnraum. Daher werden Räume im Zuhause multifunktional genutzt. Außerdem sind viele Menschen mobil und ändern ihren Wohnort häufiger. Flexible Möbel sind das Kernstück der Kollektion und unterstützen diesen Lebensstil.

„Der IKEA PS 2017 Beistelltisch mit Rollen hat viele Gesichter. Werktags kann er Couchtisch oder Arbeitstisch sein – bei Festen und Feiern macht er sich als praktischer Servierwagen und Ablagetisch nützlich. Überall einsatzfähig und leicht dorthin zu rollen, wo er gerade gebraucht wird“, sagt Thomas Sandell, externer Designer aus Schweden über den Beistelltisch, den er für die Kollektion entworfen hat.

Eine weitere Besonderheit der Kollektion ist der Einsatz einer Produktionstechnik aus einer anderen Branche: Der IKEA PS 2017 Sessel von Designerin Sarah Fager wurde mit der 3D-Wirktechnik produziert, die oft bei bunten Sportschuhen verwendet wird.

Ebenfalls von einer anderen Branche inspiriert und von einem externen Designer entwickelt ist die IKEA Kollektion SPRIDD. Die überwiegend bunten Textilien und Accessoires der limitierten Kollektion sind in Zusammenarbeit mit dem britischen Modedesigner Kit Neale entstanden. „Wir möchten Menschen zum Lächeln bringen“, sagt Kit Neale über die Kollektion. Die Marke Kit Neale wurde im Jahr 2012 gegründet und ist heute eine der aufregendsten neuen Marken der Londoner Modeszene. IKEA hat in der Vergangenheit bereits mehrfach zusammen mit externen Designern wie Walter Van Beirendonck, Katie Eary oder Ilse Crawford Kollektionen herausgebracht.

„Wir laden immer wieder Kreative ein, um mit uns Kollektionen von Möbeln und Heimeinrichtungsaccessoires zu entwickeln und mit und von ihnen lernen zu können. Auf der Suche nach neuen Impulsen sind wir unter anderem auch auf den Ansatz gekommen, mit Kreativen aus der Mode zu arbeiten“, erläutert Marcus Engman, Design Manager bei IKEA Schweden, die Zusammenarbeit mit externen Designern.

Weitere Artikel aus diesem Newsroom





Kürzere Wege für IKEA Kunden in Magdeburg

Grundsteinlegung für das 53. Einrichtungshaus in Deutschland Heute haben Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper, Johannes Ferber, Expansionschef IKEA Deutschland, sowie der künftige Einrichtungshauschef Matthias Schrabe den…


„Ihr macht ja Sachen! Wir auch!“

IKEA eröffnet 51. deutsches Einrichtungshaus in Wuppertal Nach einem knappen Jahr Bauzeit ist es heute soweit: IKEA eröffnet sein insgesamt 51. deutsches Einrichtungshaus in Wuppertal….