Newsroom abonnieren

Mazda Motors (Deutschland) GmbH

Sie erhalten in Kürze eine E-Mail.
X

Der Mazda Koeru – Einen Schritt weiter

Quelle: obs/Mazda/Mazda Motors Deutschland

Ein starkes Design-Statement: Auf der IAA 2015 zeigt Mazda als Weltpremiere den Mazda Koeru – ein brandneues Crossover-SUV-Konzept, das ebenso edel wie emotional wirkt.

Der japanische Begriff „Koeru“ bedeutet so viel wie „etwas übertreffen“ oder „einen Schritt weiter gehen“: zweifellos ein passender Name für den jüngsten Mazda Entwurf, mit dem der japanische Autohersteller seinen Anspruch unterstreicht, sich vom Gewöhnlichen abzuheben. Der Koeru strahlt Kraft, Vitalität und ein hohes Maß an Kultiviertheit aus. Dabei interpretiert er die Mazda Designsprache „KODO – Soul of Motion“, die die stilistische Grundlage der preisgekrönten aktuellen Mazda Modellpalette bildet, auf eine besonders mutige und Aufsehen erregende Weise.

Mit seinen breiten Proportionen und der flachen Fahrgastzelle erzeugt der Koeru einen starken Eindruck von Geschwindigkeit und Volumen und wirkt dadurch äußerst präsent. Das KODO Flügelmotiv der Front vermittelt Entschlossenheit, während die LED-Lichtleitringe an die hell funkelnden Augen eines ungezähmten Tieres erinnern. Besonders stark betont werden die vorderen und hinteren Radhäuser, was sich bis in die großen Räder fortsetzt und den Eindruck erweckt, als stemmten sich kraftvolle Beine in den Boden. Insgesamt bringt das SUV-Konzept die Kraft und Agilität – aber auch die Würde und Raffinesse – eines Raubtiers zum Ausdruck, in einer von atemberaubenden Proportionen und japanischer Ästhetik geprägten Form.

Die schlanken Formen des Koeru sorgen zudem für herausragende Aerodynamikwerte: Sie optimieren den Luftstrom über der Karosserie, unterdrücken Verwirbelungen im Bereich des Unterbodens und verbessern damit vor allem bei höherem Tempo die Stabilität des Fahrzeugs. An Bord geht es zugleich ruhig und komfortabel zu, dank speziellen Technologien zur Unterdrückung von Geräuschen und Vibrationen.

Evolution in Bewegung

Der Koeru verfügt über die neuesten SKYACTIV Technologien – Garanten für jenes unmittelbare „Jinba Ittai“-Ansprechverhalten, das Mazda jedem seiner Modelle einpflanzt. Beispiele sind die leichte und dennoch hochfeste Karosserie- und Fahrwerksstruktur, eine Radaufhängung und eine Lenkung, die auf die Bedürfnisse des Fahrers ausgelegt sind, sowie innovative effiziente Antriebe, die in bester Sportwagentradition von Mazda entwickelt wurden. Zusammen vermitteln diese Komponenten typisches Mazda Fahrvergnügen im Überfluss.

Mit dem Koeru hat Mazda vor allem jene Automobilinteressenten im Blick, die fortschrittlich denken und handeln – und das Unternehmen sendet mit dem Konzeptfahrzeug im schnell wachsenden und zunehmend umkämpften Crossover-Marktsegment eine klare Botschaft an den Wettbewerb.

Weitere Artikel aus diesem Newsroom














Mazda legt um fast 27 Prozent zu

Mazda wechselt zum Start ins zweite Halbjahr auf die Überholspur und verbucht das beste Juli-Ergebnis seit 2006: Mit deutschlandweit 5.110 Neuzulassungen verzeichnete der japanische Automobilhersteller…