Winterzeit: Trotz Erkältung voll im Leben

Quelle: obs/Bayer HealthCare Deutschland (Aspirin®)/Getty Images

Untersuchung bestätigt: Kombinationspräparate sind sinnvoll bei der Behandlung von Erkältungssymptomen / Aspirin Complex befreit effektiv und verträglich von Schnupfen mit Kopf-, Hals-, Gliederschmerzen und Fieber

Die Erkältungsviren machen sich in Deutschland breit und viele hat es bereits erwischt. Wer den Erregern nicht entkommen konnte, hat in der Apotheke die Qual der Wahl zwischen verschiedenen Erkältungsmitteln. Dass Kombinationspräparate wie Aspirin Complex wirksame, verträgliche und bequeme Mittel zur Behandlung von Erkältungssymptomen wie Schnupfen mit Fieber, Kopf-, Hals-, und Gliederschmerzen sind, bescheinigt eine aktuelle wissenschaftliche Publikation vom Erkältungsexperten Professor Dr. Ronald Eccles vom Common Cold Centres in Cardiff, Großbritannien.(1)

Kombinationspräparate zur Behandlung von Erkältungskrankheiten werden laut Prof. Eccles oft zu Unrecht kritisiert. Für ihn liegen die Vorteile von Wirkstoffkombinationen gegenüber der Einnahme mehrerer Einzelmedikamente auf der Hand: „Bei einer Erkältung treten meist zahlreiche Beschwerden gleichzeitig auf. Mit einem Kombinationspräparat können einfach und bequem mehrere Symptome mit der Einnahme nur eines Arzneimittels behandelt werden.“

Darüber hinaus sind die Wirkstoffmengen zum Beispiel in Aspirin Complex sinnvoll aufeinander abgestimmt. Das macht es dem Patienten sehr viel leichter, therapietreu zu sein und beide Wirkstoffe in der richtigen Dosierung zur richtigen Zeit einzunehmen. Dies wiederum erhöht die Sicherheit und Wirksamkeit der Behandlung.

Zwei Wirkstoffe für die häufigsten Erkältungsbeschwerden

Ein effektives und wirksames Kombinationspräparat in der Apotheke ist Aspirin Complex. Das Medikament besteht aus einer Wirkstoffkombination, die effektiv von den häufigsten und unangenehmsten Erkältungsbeschwerden befreit: Die enthaltene Acetylsalicylsäure lindert Kopf-, Hals-, und Gliederschmerzen, gleichzeitig wirkt sie fiebersenkend und hat entzündungshemmende Eigenschaften.

Der zweite Wirkstoff Pseudoephedrin lässt die Nasenschleimhaut abschwellen und macht die Nase und die Nebenhöhlen wieder frei – ohne die Schleimhaut auszutrocknen. Das Medikament lindert so gezielt die häufigsten Symptome einer Erkältung, die in der Regel in den ersten fünf Tagen der Erkrankung auftreten. Husten kommt oft erst in der letzten Phase hinzu, wenn die Infektion häufig schon überwunden ist.(1)

Erkältungsexperte Prof. Eccles ist von dem Nutzen der Kombination überzeugt: „Die Wirksamkeit und Verträglichkeit der einzelnen Wirkstoffe Acetylsalicylsäure und Pseudoephedrin zur Behandlung von Erkältungsbeschweren haben bereits zahlreiche aussagekräftige Studien belegt.“

Aspirin Complex besitzt für die Wirkstoffkombination als einziges Kombinationspräparat positive Studien, die die strengen Anforderungen der EMA (European Medicine Agency) erfüllen.(2,3) Anwender von Aspirin Complex bestätigen die Ergebnisse der wissenschaftlichen Untersuchungen: Über 90 Prozent bewerten die Wirksamkeit und Verträglichkeit des Kombinationspräparats als gut oder sehr gut.(4)