Weithin sichtbares Bekenntnis zu den „Global Goals“ der UNO

obs/Weischer.Media GmbH & Co. KG

Weischer.Media bekennt sich unübersehbar zu den globalen Entwicklungszielen der UNO: Große Visuals der 17 „Global Goals“ der Vereinten Nationen, die zu einer nachhaltigen Verbesserung der Lebensbedingungen auf der Erde führen sollen, sind seit dieser Woche auf der Fassade des Firmengebäudes von Weischer.Media am Elbberg 7 in Hamburg angebracht.

„Als Unternehmen und Mitglied im internationalen Kinovermarkterverband SAWA – Global Cinema Advertising Association unterstützen wir die ‚Global Goals‘, die im September letzten Jahres von der UNO verabschiedeten Entwicklungsziele“, sagt Florian Weischer, Chairman Weischer.Media und Präsident der SAWA. Zu diesen Entwicklungszielen gehören unter anderem Gleichberechtigung, Ausbildung junger Menschen, ein lebenswertes Arbeitsumfeld, der verantwortungsvolle und schonende Umgang mit natürlichen Ressourcen oder der Schutz der Umwelt – globale Ziele, für die auch Weischer.Media mit seiner Unternehmenskultur steht.

Als Mitgliedsunternehmen der SAWA hat WerbeWeischer, marktführender Kinovermarkter in der D-A-CH-Region, im vergangenen Jahr maßgeblich dazu beigetragen, eine weltweite Kinokampagne zu den UN-Entwicklungszielen auf den Weg zu bringen. Um das Projekt in diesem Jahr weiter zu fördern, Meinungsführer zu aktivieren und für konstant hohe Aufmerksamkeit für die von Filmemacher und Aktivist Richard Curtis initiierte Kampagne #WEHAVEAPLAN zu sorgen, lässt Weischer.Media auf die großen Fenster der Glasfassade am Elbberg 7 je ein Global Goal-Visual anbringen – auf One-Vision-Folie, die ähnlich einer Bus-Beklebung den Blick nach draußen zulässt, das Motiv von außen aber deutlich sichtbar macht. „Auf diesem Weg erreichen wir nicht nur die eigenen Kunden und Partner, die uns besuchen, sondern auch noch die umliegenden Firmen sowie Touristen auf dem Weg zu den Docklands“, freut sich Florian Weischer, „vom hervorragenden Blick auf den Turm von den Elbterrassen aus mal ganz zu schweigen.“