Vorstandsteam der Sparda-Bank eG in Hamburg erweitert sich

Tino Wildmann, Vorstandsmitglied der Sparda-Bank Hamburg eG ab 01.01.2017. Quelle: Sparda-Bank Hamburg eG.

Das Vorstands-Team der Sparda-Bank Hamburg wird ab dem 1. Januar 2017 um Tino Wildmann erweitert und besteht dann mit dem Vorstandsvorsitzenden, Bernhard Westerhoff, und seinem Stellvertreter, Oliver Pöpplau, aus drei Personen.

Tino Wildmann wurde 1968 geboren und schloss seine Ausbildung bei der Sparda-Bank Baden-Württemberg ab. Hier sammelte er Berufserfahrungen bis hin zum Filialleiter. 2000 wechselte er zum Verband der Sparda-Banken e.V. in Frankfurt und war dort als Trainings-/Bildungsmanager sowie als Coach tätig und verantwortete den Bereich „Steuerung und Betrieb“ innerhalb der SpardaAkademie. Im August 2008 wechselte er zur Sparda-Bank Hamburg und war als Leiter Personalmanagement tätig. Seit seiner Bestellung zum Generalbevollmächtigten im Jahr 2015 verantwortete er die Dienstleistungscenter für Aktiv- und Passivgeschäft. Diese Bereiche übernimmt er auch als Vorstandsmitglied.

Westerhoff freut sich mit seinem Stellvertreter Pöpplau auf die Zusammenarbeit mit dem „neuen“ Kollegen: „Herr Wildmann kennt seit seiner Ausbildung die besondere Mitgliederorientierung einer Genossenschaftsbank und ist seit Jahren in leitender Position in unserem Haus tätig. Damit kann er auch im Vorstandsteam übergangslos die nachhaltige Ausrichtung unserer Bank aktiv mitgestalten.“

Die Sparda-Bank Hamburg ist mit rund 250.000 Mitgliedern die größte Genossenschaftsbank in ihrem norddeutschen Geschäftsgebiet. Spezialisiert auf das Privatkundengeschäft bietet die Sparda-Bank ihren Kunden innovative und erstklassige Bankdienstleistungen und wurde schon mehrfach dafür ausgezeichnet. Die Gruppe der Sparda-Banken belegt laut Kundenmonitor Deutschland seit 24 Jahren den Spitzenplatz in der Kundenzufriedenheit.