Vodafone und DB Systel zeigen den ersten intelligenten Mülleimer.

Vodafone und DB Systel zeigen auf der CeBIT den ersten intelligenten Mülleimer. Quelle: Vodafone GmbH/Nils Hendrik Müller für Vodafone.

Er ist schlau und meldet sich automatisch zu Wort, wenn er geleert werden muss. Vodafone und DB Systel, der Digital-Dienstleister der Deutschen Bahn, zeigen auf der CeBIT den ersten smarten Abfallbehälter. Er ist ausgestattet mit speziellen Narrowband-IoT Sensoren und erkennt ganz selbstständig den aktuellen Füllstand. Die Informationen kann der Mülleimer dann über das Maschinen-Netz von Vodafone automatisch an die zentrale IoT-Cloud von DB Systel senden. Hier laufen alle relevanten Informationen zusammen und werden in Echtzeit ausgewertet. So wird das Abfall-Management noch effizienter. Logistische Prozesse werden noch besser aufeinander abgestimmt. Laufwege werden optimiert.

Das Maschinen-Netz von Vodafone ermöglicht es Milliarden Geräte gleichzeitig zu vernetzen. Kostengünstig, energiesparend und an jedem Ort – denn es funkt sogar durch Wände und unter der Erde. Also auch dort, wo Mobilfunk sonst nur schwer hinkommt. Im Februar hat Vodafone in Düsseldorf das erste IoT Future Lab Deutschlands eröffnet. Hier erforscht und entwickelt der Düsseldorfer Telekommunikationskonzern die Zukunft des Internets der Dinge. Dabei bündelt Vodafone die Kräfte mit namhaften Partnern aus der gesamten Wertschöpfungskette – vom Modulhersteller bis zum Netzwerkausrüster, vom Start-up bis zum Großkonzern.