thyssenkrupp Elevator baut spektakulären Testturm für Hochgeschwindigkeitsaufzüge in den USA

thyssenkrupp Elevator, eines der weltweit größten Aufzugsunternehmen, errichtet einen neuen US-Hauptsitz auf Weltklasseniveau in Atlanta (US-Bundesstaat Georgia). Ein hochmoderner Aufzugstestturm flankiert den Gebäudekomplex. Mit 128 Metern Höhe ist der Testturm der höchste seiner Art in den USA und einer der höchsten weltweit. Er liegt in unmittelbarer Nähe zum Baseball-Stadion der Atlanta Braves. Quelle: thyssenkrupp elevator AG.
thyssenkrupp Elevator, eines der weltweit größten Aufzugsunternehmen, errichtet einen neuen US-Hauptsitz auf Weltklasseniveau in Atlanta (US-Bundesstaat Georgia). Ein hochmoderner Aufzugstestturm flankiert den Gebäudekomplex. Mit 128 Metern Höhe ist der Testturm der höchste seiner Art in den USA und einer der höchsten weltweit. Er liegt in unmittelbarer Nähe zum Baseball-Stadion der Atlanta Braves. Quelle: thyssenkrupp elevator AG.

thyssenkrupp Elevator, eines der weltweit größten Aufzugsunternehmen sowie Marktführer in Nordamerika, errichtet einen neuen US-Hauptsitz auf Weltklasseniveau in Atlanta (US-Bundesstaat Georgia). Nach seiner Fertigstellung wird der Gebäudekomplex drei Teileinrichtungen umfassen, die von einem hochmodernen, 128 Meter hohen Aufzugstestturm flankiert werden: dem höchsten seiner Art in den USA und einer der höchsten weltweit. Er liegt in unmittelbarer Nähe zum Baseball-Stadion der Atlanta Braves.

Mit seinen 18 Schächten bietet der Testturm alle Möglichkeiten, neue Konzepte und Produkte testen und zertifizieren zu lassen – darunter das Aufzugsystem „TWIN“ mit zwei Kabinen pro Schacht und das weltweit erste seillose Aufzugsystem „MULTI“.

Andreas Schierenbeck, CEO von thyssenkrupp Elevator: „Unser neuer Testturm in Atlanta zeigt einmal mehr unsere Bereitschaft, in das firmeneigene globale Netzwerk von Innovationszentren zu investieren, die alle enge Beziehungen mit Studenten und Universitäten in der Umgebung geknüpft haben.“ Er fügt hinzu: „Nach den jüngst eingeweihten, spektakuläreren Hochgeschwindigkeitstesttürmen in Deutschland und China ist Atlanta nun unser drittes Labor für Zukunftstechnologien mit dem Potenzial, die Aufzugsbranche zu revolutionieren.“

Am neuen Standort sollen nach Fertigstellung im Jahr 2022 über 900 Vollzeitbeschäftigte arbeiten.