Supermarkt des Jahres 2018.

In der Königsklasse der "Selbstständigen über 2.000 qm" ließ Hieber's Frischecenter aus Lörrach die starke Konkurrenz hinter sich und belegte den ersten Platz.

EDEKA führt besten Supermarkt Deutschlands.

Der begehrte Titel „Supermarkt des Jahres 2018“ geht auch in diesem Jahr an einen EDEKA-Markt. In der Königsklasse der „Selbstständigen über 2.000 qm“ ließ Hieber’s Frischecenter aus Lörrach die starke Konkurrenz hinter sich und belegte den ersten Platz. Als „Mitarbeiter des Jahres“ wurde zudem EDEKA-Mitarbeiter Jürgen Niewöhner vom E center Wehrmann in Enger (Ostwestfalen) geehrt. Gestern Abend wurden die Auszeichnungen im Rahmen des Kongresses „Menschen & Märkte“ in Bonn verliehen.

„Unsere selbstständigen EDEKA-Kaufleute sind die treibende Kraft für zukunftsweisende Konzepte und Kundennähe im Lebensmitteleinzelhandel. Sie bieten den Verbrauchern individuelle Einkaufserlebnisse mit einem hohen Genussfaktor“, so Markus Mosa, Vorstandsvorsitzender der EDEKA AG. „Die Spitzenplatzierung von EDEKA zeigt einmal mehr, dass unsere Kaufleute Tag für Tag eine hervorragende Leistung abliefern und perfekt auf ihre Kunden eingehen.“

In der Kategorie der „Selbstständigen über 2.000 qm“ stand Hieber’s Frischecenter in Lörrach ganz oben auf dem Treppchen. Hieber’s Frischecenter überzeugt mit seinen 3.500 Quadratmetern Verkaufsfläche und einem ausgeprägten Fokus auf Frische, Regionalität und Bioprodukten. Eine Grillstation, jeweils eine Saft-, Salat- und Kaffeebar, eine Teigmanufaktur sowie eine „Italienische Ecke“ lassen zudem keine Wünsche offen. Weitere Highlights des Marktes sind neben einer 150 Quadratmeter großen Veggie-Bar vor Ort hergestelltes Sushi und eine große Auswahl an frischem Käse, Fleisch, Wurst und Fisch. Auch der lose Verkauf von Süßwaren und eine mit 2.200 Artikeln bestückte Weinabteilung haben gepunktet.

Über 60 Jahre Liebe zu Lebensmitteln: Das brachte Jürgen Niewöhner vom E center Wehrmann in Enger die begehrte Auszeichnung „Mitarbeiter des Jahres“ ein. Diese erhielt Niewöhner, der mit 78 Jahren immer noch mit Leidenschaft im Markt tätig ist, für sein Lebenswerk. Der Preis wird an Mitarbeiter vergeben, die sich durch ihr außergewöhnliches berufliches und privates Engagement verdient gemacht haben. Niewöhner zeichnet sich insbesondere durch seine hervorragende Beratungskompetenz aus. Zudem setzt sich der passionierte EDEKAner für die Ausbildung junger Menschen ein und engagiert sich in seiner Freizeit für die Nachwuchsarbeit in seinem Fußballverein.

Unter den zwölf für das Finale nominierten Supermärkten waren mit dem Frischecenter Wagner in Coburg, EDEKA Niemerszein in Hamburg (Mühlenkamp) sowie dem Marktkauf Speicher in Halle (Westfalen) noch drei weitere selbstständig geführte Märkte des EDEKA-Verbunds vertreten. Der größte Wettbewerb im deutschen Lebensmitteleinzelhandel wird in Kooperation des Lebensmittelpraxis-Verlags und der Publikumszeitschrift „Meine Familie & ich“ ausgerichtet. Nachdem eine Fachjury bestehend aus über 30 Branchenexperten aus allen Bewerbungen die besten Märkte herausgefiltert hatte, wurden diese im Anschluss inkognito unter die Lupe genommen. Zusätzlich wurde vor Ort eine Befragung durchgeführt, der der Angebot, Service, Frische und Kundenfreundlichkeit von den Kunden bewertet wurde.

EDEKA – Deutschlands erfolgreichste Unternehmer-Initiative

Das Profil des mittelständisch und genossenschaftlich geprägten EDEKA-Verbunds basiert auf dem erfolgreichen Zusammenspiel dreier Stufen: Bundesweit verleihen rund 4.000 selbstständige Kauf¬leute EDEKA ein Gesicht. Sie übernehmen auf Einzelhandelsebene die Rolle des Nahversorgers, der für Lebensmittelqualität und Genuss steht. Unterstützt werden sie von sieben regionalen Großhandelsbetrieben, die täglich frische Ware in die EDEKA-Märkte liefern und darüber hinaus von Vertriebs- bis zu Expansionsthemen an ihrer Seite stehen. Die Koordination der EDEKA-Strategie erfolgt in der Hamburger EDEKA-Zentrale. Sie steuert das nationale Warengeschäft ebenso wie die erfolgreiche Kampagne „Wir lieben Lebensmittel“. Von hier erfolgen die Impulse zur Realisierung verbundübergreifender Ziele wie beispielsweise dem Schaffen durchgängiger IT-Strukturen oder zur Entwicklung zeitgemäßer Personalentwicklungs- und Qualifizierungskonzepte für den Einzelhandel. Mit dem Tochterunternehmen Netto Marken-Discount setzt sie darüber hinaus erfolgreiche Akzente im Discountgeschäft und rundet so das breite Leistungsspektrum des Unternehmensverbunds ab. EDEKA erzielte 2016 mit mehr als 11.200 Märkten und 351.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Umsatz von 49,6 Mrd. Euro. Mit rund 16.600 Auszubildenden ist EDEKA einer der führenden Ausbilder in Deutschland.