Newsroom abonnieren

Ford-Werke GmbH

Sie erhalten in Kürze eine E-Mail.
X

StreetScooter GmbH vertreibt die Modelle WORK und WORK L in Deutschland über teilnehmende Ford Transit Center.

StreetScooter GmbH vertreibt die Modelle WORK und WORK L in Deutschland über teilnehmende Ford Transit Center. Qielle: Deutsche Post AG.

Mit sofortiger Wirkung übernehmen teilnehmende Ford Transit Center in Deutschland den Verkauf und Service für die aktuell am Markt verfügbaren E-Transporter des Aachener Herstellers, einem Tochter-Unternehmen der Deutsche Post DHL Group. Entsprechende Verträge zwischen der StreetScooter GmbH und den teilnehmenden Ford Transit Centern sind bereits zum Jahresende 2017 unterzeichnet worden.

Achim Kampker, Geschäftsbereichsleiter Elektromobilität bei Deutsche Post DHL Group und CEO der StreetScooter GmbH, kommentiert: „Wir freuen uns, mit einer steigenden Zahl von Ford Transit Centern in Deutschland zusammenarbeiten zu können. Die dort bestehende Nutzfahrzeugkompetenz bietet gemeinsam mit zertifizierten Schulungen im Umgang und Service mit Elektrofahrzeugen eine hervorragende Basis für den weiteren Markterfolg unseres E-Transporter-Portfolios.

Gemeinsam mit dem bereits bestehenden Händlernetz ist der StreetScooter nun an über 80 Verkaufsstandorten bundesweit erhältlich.“

Auch Wolfgang Kopplin, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Ford-Werke GmbH und Geschäftsführer Marketing und Vertrieb, zeigt sich erfreut über diese Initiative: „Auf Grundlage der bereits bestehenden Zusammenarbeit im Hinblick auf die Entwicklung und Produktion des Work XL ist es ein weiterer logischer Schritt, die hervorragend qualifizierten Partner in den Ford Transit Centern auch für den Vertrieb der bereits am Markt frei verfügbaren StreetScooter-Produkte zu nutzen. Das ist eine klassische Win-win-Situation für StreetScooter und die teilnehmenden Handelspartner.“

Die StreetScooter-Modelle WORK und WORK L werden seit dem Jahr 2013 sukzessive in der Zustellflotte der Deutsche Post DHL Group eingesetzt. Aktuell sind im Konzern bereits über 5.500 E-Fahrzeuge der Typen StreetScooter WORK und WORK L im Einsatz, die bis dato über 20 Millionen Kilometer zurückgelegt haben und pro Jahr rund 18.000 Tonnen CO2 einsparen. Damit und mit rund 11.500 E-Bikes und E-Trikes ist Deutsche Post DHL Group Betreiber der größten E-Flotte in Deutschland.

Die StreetScooter WORK und WORK L sind seit Sommer 2017 für externe Kunden erhältlich, und zwar jeweils in den Versionen PURE (Fahrgestell), PICK UP (Pritschenfahrzeug) und BOX (Kofferfahrzeug mit 4 bzw. 8 Kubikmeter Ladevolumen). Derzeit errichtet die StreetScooter GmbH ein weiteres Werk in Düren, das gemeinsam mit dem Stammwerk in Aachen die bereits angekündigte Produktionserhöhung auf bis zu 20.000 Einheiten im Jahr realisieren wird.

Weitere Artikel aus diesem Newsroom



Ford Ranger Raptor debütiert in Europa

Präsentation des ultimativen Performance-Pick-ups auf der Gamescom. (Video) – Ford hat heute den neuen Ford Ranger Raptor – die härteste und leistungsstärkste Variante des meistverkauften…



Falschfahrer-Warnfunktion

Technologie des neuen Ford Focus hilft bei der Vermeidung von „Geisterfahrer“. (Video) – Wenige Fehler haben so erschreckende Folgen wie das Abbiegen auf eine Autobahn…



Neues Ford Transit Tiefrahmenfahrgestell

Ford stellt eine weiterentwickelte Variante der Transit-Fahrgestelle vor: das Tiefrahmenfahrgestell. Die Rahmenhöhe wurde bei dieser Version im Vergleich zu den konventionellen Ford Transit-Fahrgestellen um 100…















Ford präsentiert den neuen KA+.

Vorhang auf für den umfangreich aufgewerteten KA+: Ford präsentiert das Einstiegsmodell in sein europäisches Pkw-Programm mit modernem Design, verbesserten Komfort-Eigenschaften, einem aufgewerteten Angebot an Fahrer-…











Ford gewinnt beim Schwacke-Markenmonitor.

Ford hat beim Schwacke-Markenmonitor die Kategorie „Deutsche Volumenhersteller“ gewonnen. Mit einer Gesamtnote von 2,54 (entsprechend deutscher Schulnoten) erreicht Ford sein bestes Ergebnis in der zum…





Ford testet HoloLens-Technologie von Microsoft.

Ford-Designer erproben Mixed-Reality-Headsets und Visualisierungs-Software als Alternative zum klassischen Clay-Modelling, um in Sekundenschnelle wichtige Design-Elemente wie beispielsweise Außenspiegel oder Innenräume verändern zu können. Hierfür experimentieren…


Bundeskanzlerin Merkel auf der IAA bei Ford.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat während ihres IAA-Messerundgangs am Donnerstagvormittag, 14. September 2017, den Ford-Stand besucht. Sie ließ sich von Gunnar Herrmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der…




Science of Sound.

Musiker bekräftigen These von der positiven Wirkung melancholischer Musik im Auto. Die Wissenschaft des Klangs und der Musik ist eine spannende Schnittstelle aus Physik, Psychologie…











66 Jahre Ford im Kölner Karneval

Gunnar Herrmann, seit dem 1. Januar 2017 neuer Vorsitzender der Geschäftsführung der Ford-Werke GmbH, freute sich, diese Tradition von seinem Vorgänger Bernhard Mattes übernehmen zu…





Ford wertet das Gebrauchtwagengeschäft auf

A1 Ford Premium-Gebrauchtwagen-Initiative soll neue Maßstäbe setzten Nach der erfolgreichen Weiterentwicklung der Ford-Händlerorganisation in Deutschland durch die Einführung der FordStores und den Ausbau der Transit…












Zur „Fiesta“ eine Jubiläumstorte:

Mitarbeiter und Werkleitung feiern 40. Geburtstag des in Köln produzierten Kleinwagens Mitarbeiter und Werkleitung der Kölner Fahrzeugproduktion von Ford haben an diesem Mittwoch in der…