Newsroom abonnieren

ŠKODA AUTO Deutschland GmbH

Sie erhalten in Kürze eine E-Mail.
X

Start der Serienfertigung des neuen Kompaktmodells SCALA bei SKODA AUTO in Mladá Boleslav

Start der Serienfertigung des neuen Kompaktmodells SCALA bei SKODA AUTO in Mladá Boleslav: Der SKODA SCALA ist das erste Modell der Marke, das auf der MQB-A0-Plattform des Volkswagen Konzerns basiert. Quelle: Skoda Auto Deutschland GmbH.

Im SKODA AUTO Stammwerk Mladá Boleslav ist gestern der erste SKODA SCALA vom Band gelaufen. Mit dem Produktionsstart des völlig neu entwickelten Kompaktmodells beginnt auch technologisch ein neuer Abschnitt für den tschechischen Automobilhersteller: Der SKODA SCALA basiert als erstes Modell der Marke auf der MQB-A0-Plattform des Volkswagen Konzerns.

Bernhard Maier, SKODA AUTO Vorstandsvorsitzender, sagt: „Mit dem neuen SKODA SCALA schlagen wir ein neues Kapitel in der Kompaktklasse von SKODA auf. Er ist eine komplette Neuentwicklung, die in dieser Klasse Standards in Sachen Technologie, Sicherheit und Design setzt. Der SCALA verkörpert auf perfekte Weise SKODA typisch ,Smart Understatement‘. Wir sind davon überzeugt, dass der SCALA die besten Chancen hat, das Kompaktsegment für SKODA neu zu definieren.“

Das neue Modell ist in Mladá Boleslav designt und entwickelt worden – ab heute wird es auch hier gebaut.

Michael Oeljeklaus, SKODA AUTO Vorstand für Produktion und Logistik, betont: „Der Produktionsstart des völlig neuen SKODA SCALA ist für das gesamte Unternehmen und insbesondere für unsere Belegschaft ein ganz besonderer Moment. Das neue Modell ist in Mladá Boleslav designt und entwickelt worden – ab heute wird es auch hier gebaut.“

Der SCALA ist das erste Modell der Marke, das auf der MQB-A0-Plattform des Volkswagen Konzerns basiert. Das ermöglicht den Einsatz innovativer Assistenzsysteme aus höheren Fahrzeugsegmenten und sorgt so für noch mehr Sicherheit und Komfort in der Kompaktklasse. Neben einem Spurwechselassistenten bietet SKODA für den SCALA zum Beispiel Blind Spot Detect oder Side Assist mit Ausparkassistent sowie einen adaptiven Abstandsassistenten an. Außerdem sind Voll-LED-Scheinwerfer sowie Heckleuchten erhältlich.

Kunden können aus fünf Motorvarianten wählen. Neben drei Benzinern steht ein TDI-Triebwerk zur Wahl, eine erdgasbetriebene CNG-Version folgt zu einem späteren Zeitpunkt dieses Jahr. Die Leistungsspanne reicht von 66 kW (90 PS)* bis 110 kW (150 PS)*. Alle Aggregate sind turboaufgeladene Direkteinspritzer und erfüllen die Abgasnorm Euro 6d-TEMP. Außerdem verfügen sie über Start-Stopp-Automatik und Bremsenergierückgewinnung. Der Verkauf der Basisversionen startet im zweiten Quartal 2019. Als erstes europäisches Modell der Marke trägt der SCALA den SKODA Schriftzug in Einzelbuchstaben auf der Heckklappe.

Das optionale Virtual Cockpit verfügt über das mit 10,25 Zoll größte Display der Klasse, die Infotainmentsysteme aus der dritten Generation des Modularen Infotainment-Baukastens haben eine Bildschirmdiagonale von 6,5 Zoll bis zu 9,2 Zoll. Quelle: Skoda Auto Deutschland GmbH – Sterba Martin.

Weitere Artikel aus diesem Newsroom


SKODA AUTO testet Videomapping

Augmented Reality hilft in der Logistik beim Bestücken von Paletten. Im CKD-Center des SKODA AUTO Werks Mladá Boleslav unterstützt Augmented Reality-Technik die Mitarbeiter im Bereich…





Projekt INDIA 2.0

SKODA und Volkswagen Group India eröffnen neues Technologiezentrum in Pune. SKODA AUTO und Volkswagen haben am Samstag, den 19. Januar 2019, ein neues Technologiezentrum im…


Der neue SKODA KODIAQ RS

Sportlichkeit, Alltagskomfort und großzügiges Platzangebot. Der SKODA KODIAQ RS* ist das neue sportliche Topmodell der tschechischen Marke. In einer Woche feiert das High-Performance-SUV seine Weltpremiere…



Exklusiv, entspannt und stilvoll zum Event.

SKODA shuttelt Prominente zu vielen renommierten Veranstaltungen. TV-Beitrag ansehen! Sie fahren ständig am roten Teppich vor und arbeiten trotzdem im Verborgenen: VIP-Limousinen-Chauffeure haben einen ungewöhnlichen…



SKODA AUTO DigiLab.

SKODA präsentieren zukunftsweisende Mobilitätsideen auf dem Genfer Autosalon. Das SKODA AUTO DigiLab zeigt auf dem Genfer Autosalon 2018 einen Ausblick auf die Mobilität von morgen….



SKODA VISION X.

Urban Crossover-Studie feiert Weltpremiere auf dem Genfer Autosalon 2018. Mit der Hybridstudie SKODA VISION X bietet der tschechische Automobilhersteller einen Ausblick auf die weitere Entwicklung…

















Produktionsstart für den SKODA OCTAVIA

Im Stammwerk Mladá Boleslav lief heute erstmals der umfangreich aufgewertete SKODA OCTAVIA vom Band. Mit neu gestalteter Front- und Heckpartie sowie hochmodernen Lösungen für Fahrerassistenzsysteme,…










SKODA baut YETI-Kapazitäten aus

Während der tschechische Automobilhersteller mit dem vor kurzem vorgestellten SKODA KODIAQ seine breit angelegte SUV-Offensive eingeläutet hat, erfreut sich der SKODA YETI – das erste…





Erste Detailaufnahmen des SKODA KODIAQ

Kurz vor der Weltpremiere des SKODA KODIAQ am 1. September in Berlin zeigt der tschechische Fahrzeughersteller Exterieurdetails seines neuen großen SUV-Modells. Diese vermitteln erstmals einen…






Veränderung im Vorstand bei SKODA

Klaus-Dieter Schürmann (52) übernimmt mit Wirkung zum 1. August 2016 im Vorstand von SKODA AUTO die Verantwortung für den kaufmännischen Bereich. Er folgt auf Winfried…