Sky feiert Senderlaunch von Sky Arts HD in Berlin

Quelle: obs/Sky Deutschland/Hedda Otte

Neu, lebendig, mutig und bunt – mit diesen Attributen stellte sich gestern Abend der erste reine Kunst- und Kultursender im deutschsprachigen Fernsehen seinen Zuschauern vor.

Rund 150 Gäste aus Politik, Medien sowie Kunst und Kultur folgten der Einladung von Sky zum exklusiven Launch-Event von Sky Arts HD in der Galerie König, in der Kreuzberger St. Agnes Kirche. Eröffnet wurde die Veranstaltung mit den Reden von Carsten Schmidt, Vorsitzender der Geschäftsführer von Sky Deutschland, und Björn Böhling, Chef der Berliner Senatskanzlei.

Den Senderstart von Sky Arts HD feierten unter anderem die Schauspielerinnen Katja Flint, Lisa Martinek, Sandra von Ruffin, Amira El Sayed, Laura Sophie Landauer und Alexandra Neldel, die feststellte: „Kunst ist vielfältig, spannend und überraschend. Ich freue mich auf Sky Arts“. ZDF-Moderatorin Dunja Hayali fügte hinzu: „Ich freue mich, dass gerade jetzt, in diesen unruhigen Zeiten, Kunst und Kultur ein neues Zuhause gefunden haben.“ Einen inspirierenden Abend genossen u.a. auch Hayalis Kollegin Johanna Klum, der Grimme-Preisträger und Drehbuchautor Hermann Vaske, die Schauspieler Gedeon Burkhard, Nikolai Kinski, Hannes Wegener und Andreas Pietschmann, Fotografin Rut Luxemburg und Bestsellerautorin Rita Falk.

Außerdem dabei: Sky Programmchefin Elke Walthelm, Sky Unternehmenssprecher Prof. Wolfram Winter, Sky Moderatorin Aline von Drateln und, stellvertretend für den Sky Arts HD Programmbeirat, Kuratorin Mon Müllerschön sowie Medienberater und -investor Ludwig zu Salm. Durch den Abend führte Sky Kommunikator Ralph Fürther. Offizieller Partner der Veranstaltung war Audi City Berlin, die die Veranstaltung mit exklusiven Audi Shuttles unterstützte.

Sky Arts HD bietet sieben Tage die Woche rund um die Uhr Kunst- und Kulturprogramm und kennt keine Berührungsängste mit anspruchsvoller Kultur, unkonventioneller oder kontroverser Kunst. Der Zuschauer lernt Künstler und Kulturschaffende kennen und erfährt mehr über den kreativen Entstehungsprozess von Kunstwerken sowie die Vision und Intention dahinter. Mit einem Paukenschlag geht es ab 26. Juli weiter: Zum ersten Mal in der Fernsehgeschichte wird der komplette „Ring des Nibelungen“ von Richard Wagner live und exklusiv aus dem Bayreuther Festspielhaus auf Sky Arts HD in Deutschland, Österreich, dem Vereinigten Königreich, in Irland und Italien übertragen.

Den Auftakt bildet „Das Rheingold“, gefolgt von „Die Walküre“, „Siegfried“ und „Götterdämmerung“. Neben der Live-Übertragung der Opern gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm, das von Musikjournalist und Wagner-Biograf Axel Brüggemann moderiert wird.

Über Sky Go und Sky On Demand ist Wagners Hauptwerk zudem zeitlich und räumlich flexibel abrufbar.