Schneller und kostengünstiger Wohnraum für Asylsuchende

Quelle: obs/DiamondModule

Städte und Gemeinden brauchen dringend Wohnraum für Arme, Flüchtlinge oder Obdachsuchende: Allein bei Asylsuchenden rechnet etwa Bayerns Innenminister Joachim Herrmann 2015 mit mehr als 100.000 Neuanträgen. Schnelle Hilfe ist darum von Nöten, kostengünstig und nach besten Standards.

In München hat das Unternehmen Fair Price Hostels als Investor und Betreiber jetzt zusammen mit dem Hersteller Diamond Module eine Wohnanlage errichtet, die Maßstäbe setzt.

Innerhalb von nur acht Wochen konnte diese Anlage im Stadtteil Milbertshofen gebaut werden, in der bis zu 172 Obdachsuchende Aufnahme finden. Die neuartigen Module des Münchner Unternehmens „erfüllen höchste Standards an solche Bauten“, sagt Ryszard Piegrzyk, Erfinder der neuartigen Module und Gründer von DiamondModule.

Die Wohnmodule werden in einer eigens dafür ausgerüsteten Fabrik in Polen ausgestattet. Jedes der drei Meter breiten, drei Meter hohen und sechs Meter langen Module wird auf der Baustelle in München komplett mit Betten mit Matratzen, Stühlen, Tisch, Kühlschrank, Einbauschränken, TV-Anschlüssen, stromsparender LED-Beleuchtung und dreifachverglaster Tür angeliefert – alles von renommierten Markenherstellern. Beste Voraussetzungen also, um dem sozialen Auftrag der Landeshauptstadt München nachzukommen, in deren Auftrag die Betreiberfirma Fair Price Hostels die Anlage betreibt. Aber natürlich muss eine Stadtverwaltung wie der Investor auch auf die Effizienz und Nachhaltigkeit einer Investition von rund 3,2 Millionen Euro achten. Auch hier setzt DiamondModule Standards.

„Ein Wohnmodul kostet ab 18.900 Euro“, so Gottfried Schaaf, Vertriebsleiter Deutschland von DiamondModule. Mit diesem Kostenrahmen für den kompletten Wohnraum liegt das Angebot weit günstiger als die Konkurrenz. Die Einheiten von DiamondModule sind zudem sehr flexibel: Aus dem Obdachsuchenden-Heim kann bei Bedarf schnell an einem anderen Ort der Stadt ein Studentenheim, Flüchtlingswohnungen, ein Kindergarten oder ein Verwaltungsbau errichtet werden.

Den Auftrag zum Bau des Wohnheimes hat DiamondModule vom auf solche Bauten spezialisierten Unternehmen Fair Price Hostels GmbH aus München im Februar 2015 erhalten. „Schnelligkeit, Flexibilität und Preis haben mich voll überzeugt“, so Firmenchef und Inhaber Dr. Wolfgang Kaefer. Er hat die Ausgestaltung der Module und Wahl der Materialien zusammen mit DiamondModule wesentlich mitbestimmt. Anfang April begann die Produktion der Module, bereits am 29.Mai ist das erste Modul am Standort in München-Milbertshofen aufgestellt worden. In wenigen Tagen werden die Bewohner in ihr neues Heim einziehen.