Rein digital versichern mit nexible: 20.000 Kunden in drei Monaten.

Rein digital versichern mit nexible: 20.000 Kunden in drei Monaten. Das Team von nexible hatte einen großartigen Start in der Versicherungsbranche und schaut nun mit großen Erwartungen in die Zukunft. Quelle: nexible GmbH.

Knapp sechs Monate nach dem Markteintritt veröffentlicht Digitalanbieter nexible erste Geschäftszahlen. Demnach waren zum Ende des Jahres 2017 bei nexible bereits 20.000 Autos gegen diverse Risiken geschützt. Damit wurden die gesteckten Erwartungen des Unternehmens um mehr als 100% übertroffen. Mittlerweile nähern sich die Beitragseinnahmen von nexible der 10-Millionen-Euro-Grenze. Um möglichst schnell die Skalierbarkeit des Geschäfts unter Beweis zu stellen, ist ein Marktstart in Österreich bereits für dieses Jahr geplant. Gleichzeitig arbeitet das Team im Hintergrund an neuen technischen Innovationen und nutzt dafür in verschiedenen Anwendungsbereichen die Möglichkeiten von Künstlicher Intelligenz (KI).

„Das beobachtete Wachstum bestätigt, dass nexible ein Experiment mit Potenzial ist“, kommentiert John-Paul Pieper, Geschäftsführer nexible, und ergänzt: „Das bestärkt uns, unserer Linie treu zu bleiben: einfache Produkte, schnell zum fairen Preis, schnell zur Schadensabwicklung im Fall des Falles. Eben so wenig Versicherung, wie nötig.“

Im Oktober 2017 positionierte sich nexible auf dem Versicherungsmarkt mit einer Auto-Versicherung, die volldigital arbeitet und auf diese Weise Versicherungsabläufe zukünftig effektiver und schneller gestaltet. Kern des Erfolges ist die eigens für nexible programmierte Software-Plattform, um den Anspruch an ein rein digitales Geschäftsmodell zu erfüllen.

Der Bedarf an einer einfachen und transparenten Versicherung zeigt sich im Kundenverhalten. Bereits mehr als 80 Prozent der Kunden bei nexible melden ihren Schaden online. Auf Service-Hotlines verzichtet nexible komplett. Stattdessen wird zum Beispiel mittels Künstlicher Intelligenz gestützter Anwendungen schnell ein erster Kostenvoranschlag für Schäden am Fahrzeug des Kunden erstellt. Ob repariert oder unkompliziert ausgezahlt werden soll, entscheidet der Kunde. Komplex- und Personenschäden sind von der digitalen Schadensregulierung bewusst ausgeschlossen, weil eine individuelle Betreuung in solchen Fällen gewährleistet werden soll.

Auch im Kundenservice arbeitet nexible an innovativen Lösungen. Beispielsweise können die FAQs bald per Amazon Alexa-Sprachsteuerung oder Google-Assistant angefragt und automatisiert beantwortet werden.