real erzielt 142.779 Euro Erlös für UNICEF

real erzielt 142.779 Euro Erlös für UNICE. Foto: Meike Bense (links im Bild), bei UNICEF Deutschland zuständig für die Handelspartnerschaften, nahm den symbolischen Riesenscheck in Höhe von 142.77.9,29 EUR von Michaela Uphues, real Abteilungsleiterin Corporate Social Responsibility, entgegen. Quelle: real GmbH.

Erlös durch den ehrenamtlichen Verkauf von Weihnachtskarten geht zu 100 Prozent an UNICEF.

Alle real-Kunden hatten in der Vorweihnachtszeit 2018 wieder die Möglichkeit, UNICEF-Grußkarten zu erwerben und damit Gutes zu tun. Der komplette Erlös von 142.779,29 Euro kommt nun UNICEF-Gesundheits-, Bildungs- und Kinderschutzprogrammen zugute. Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen hilft benachteiligten Kindern in rund 150 Ländern. „Das ist eine sehr hohe Spendensumme und ich möchte mich ganz herzlich bei allen real Kunden bedanken, die diese Aktion mit dem Kauf der Grußkarten unterstützt haben“, sagt Michaela Uphues, Abteilungsleiterin real Corporate Social Responsibility. „Wir haben als Unternehmen eine klare soziale Verantwortung. Mit dem Verkauf der UNICEF-Grußkarten können wichtige Hilfsprojekte von UNICEF unterstützt werden.“ So wird real auch in diesem Jahr wieder UNICEF-Weihnachtskarten, mit unterschiedlichen Motiven, in der Vorweihnachtszeit verkaufen.

Am 16. Januar nahm Meike Bense, bei UNICEF Deutschland zuständig für die Handelspartnerschaften, den symbolischen Riesenscheck von Michaela Uphues entgegen. Meike Bense: „2018 war für viele Kinder weltweit ein hartes Jahr mit großen Herausforderungen. Dank zuverlässiger Partner wie real kann UNICEF benachteiligten Kindern Schutz, Förderung und Perspektiven schenken und ihnen ein Stück Kindheit zurückgeben. Wir danken allen Mitarbeitern und Kunden sehr herzlich für das tolle Ergebnis und ihre langjährige Unterstützung.“