Provinzial NordWest wächst 2018 um 113 Millionen Euro

Provinzial NordWest wieder sehr gut unterwegs. Die Provinzial NordWest wächst 2018 um 113 Millionen Euro. Quelle: Provinzial NordWest Holding AG.

Der Provinzial NordWest Versicherungskonzern blickt auf ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 zurück. Im selbst abgeschlossenen Versicherungsgeschäft hat der zweitgrößte öffentliche Versicherungskonzern ein erfreuliches Wachstum der gebuchten Bruttobeitragseinnahmen von 113 Mio. Euro bzw. 3,4 % auf rund 3,4 Mrd. Euro erzielt. Dabei konnte die Provinzial NordWest sowohl in der Schaden- und Unfallversicherung als auch in der Lebensversicherung kräftig zulegen. Der Markt ist in der Schaden-/Unfall- und Lebensversicherung voraussichtlich um insgesamt 2,8 % gewachsen, unter Einbeziehung der Pensionskassen und Pensionsfonds um 2,2 %.

„Wir sind in einem dynamischen Marktumfeld nachhaltig und in wichtigen Bereichen teils deutlich über Markt gewachsen“, erklärt der Vorstandsvorsitzende des Provinzial NordWest Konzerns Dr. Wolfgang Breuer. „In einem herausfordernden Umfeld haben alle im Innen- und Außendienst an einem Strang gezogen, Kundinnen und Kunden für die Provinzial NordWest begeistert und die umfassende strategische Neuaufstellung gemeinsam umgesetzt.“

Das vor drei Jahren gestartete Strategieprogramm NordWest 2018, das mit über 50 Projekten den Konzern gänzlich neu aufgestellt hat, wurde Ende 2018 erfolgreich abgeschlossen: „Mit dem größten Strategieprogramm der Konzerngeschichte haben wir unsere Ausrichtung als Versicherer der Regionen nachhaltig gestärkt und schlanke Konzernprozesse mit einer standortübergreifenden digitalen Arbeitsorganisation etabliert“, erläutert Dr. Wolfgang Breuer. Das Nutzenpotential von 50 Mio. Euro pro Jahr wird vollumfänglich realisiert und wirkt sich bereits positiv auf das Konzernergebnis aus.

Stark in den Regionen – Gutes Wachstum in der Schaden-/Unfallversicherung

Im wichtigen Bereich der Schaden- und Unfallversicherung hat sich der Provinzial NordWest Konzern gut behauptet und ein Beitragswachstum von 3,1 % auf 1,95 (Vorjahr 1,89) Mrd. Euro erzielt. Besonders erfolgreich entwickelte sich das Geschäft in Westfalen, aber auch die Provinzial Nord und die Hamburger Feuerkasse konnten Zuwächse erzielen. Dabei konnten insbesondere in der Wohngebäude- und Kraftfahrtversicherung die Beiträge gesteigert werden.

Überaus erfolgreich verlief die Beitragsentwicklung im Geschäftsfeld Wohnungsunternehmen. „Als einziger Versicherer im deutschen Markt bieten wir unseren Kunden ein System zur digitalisierten Schadenanlage, Verarbeitung und Abrechnung an“, erläutert Dr. Wolfgang Breuer.

Im September vergangenen Jahres startete ein neues Kfz-Produkt mit zahlreichen Leistungserweiterungen und Zusatzpaketen, das bei den Kunden gut ankommt: „Flankiert vom hervorragenden Einsatz unserer Vertriebspartner hat dies zu einem sehr guten Jahresendgeschäft mit einem Stückzahl-Zuwachs in der Kraftfahrtversicherung geführt. Wir sind insgesamt mit viel Schwung ins neue Jahr gekommen“, betont Dr. Wolfgang Breuer.