Netto Marken-Discount startet Kennzeichnung „Ohne Gentechnik“

Quelle: clipdealer

Im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsstrategie wird Netto Marken-Discount im Eigenmarken-Hähnchensortiment der Produktlinie Gut Ponholz im Selbstbedienungsregal die Kennzeichnung „Ohne Gentechnik“ in bundesweit 4.170 Märkten bis Anfang August komplett einführen. Die transparente Verbraucherinformation auf den frischen Hähnchenprodukten verdeutlicht das Engagement des Handelunternehmens zur Förderung gentechnikfreier Lebensmittel. Der Verkauf weiterer „Ohne Gentechnik“ gekennzeichneten Eigenmarkenartikel für frisches Putenfleisch im Selbstbedienungsregal wird bis Ende des Jahres bundesweit folgen.

Die frischen Eigenmarken-Hähnchenartikel in der Selbstbedienungskühltheke aus der Produktlinie Gut Ponholz mit dem Siegel „Ohne Gentechnik“ werden bis Anfang August bundesweit verkauft. Seit März 2015 ist Netto Marken-Discount Partner des Verbands „Lebensmittel ohne Gentechnik“ (VLOG) und unterstützt somit die Erzeugung und Vermarktung von gentechnikfreien Lebensmitteln. Zudem wird Netto im Laufe des Jahres frische Eigenmarken-Putenfleischartikel mit der Kennzeichnung „Ohne Gentechnik“ mit dem VLOG-Siegel bis Ende 2015 bundesweit verkaufen. Außerdem fordert das Unternehmen seine Lieferanten auf, in 2016 Lösungen für eine zeitnahe Umstellung auf gentechnikfreie Fütterung analog der VLOG-Standards für die frischen Eigenmarken-Schweinefleischartikel zu finden. “

Als Lebensmittel-Discounter sind wir uns unserer Verantwortung in der Gentechnik-Diskussion bewusst. Dies gilt auch für den Einsatz von Futtermitteln. Wir wollen unsere Kunden transparent informieren, welche Eigenmarken-Artikel den Standards „Ohne Gentechnik“ entsprechen und werden das Siegel künftig entsprechend auf weiteren Produktverpackungen integrieren. Bereits heute bieten wir viele Lebensmittel an, die aus gentechnikfreier Tierfütterung stammen“, so Christina Stylianou, Leiterin Unternehmenskommunikation Netto Marken-Discount.

„Das staatliche „Ohne Gentechnik“-Siegel steht für strenge Kriterien und die Kontrolle durch unabhängige Prüfinstitute. Netto erfüllt mit der Nutzung des Siegels nicht nur den Wunsch der Verbraucher nach gentechnikfreien Lebensmitteln, sondern leistet auch einen wichtigen Beitrag zu einer nachhaltigeren Landwirtschaft“, so Alexander Hissting, Geschäftsführer vom Verband Lebensmittel ohne Gentechnik e.V. (VLOG).

Die Zielsetzung des Handelsunternehmens ist es, bei allen Netto-Eigenmarken zukünftig auf heimisches Futtermittel oder auf zertifiziert verantwortungsvoller produziertes, gentechnikfreies Soja umzustellen. Netto Marken-Discount bietet in seinem Sortiment zahlreiche Produkte an, die ohne gentechnisch verändertes Futtermittel hergestellt werden. Dazu gehört insbesondere das umfangreiche Bio-Eigenmarkensortiment: Mit über 170 BioBio-Artikeln gehört Netto zu den größten Bio-Händlern in Deutschland. Darüber hinaus verkauft Netto keine kennzeichnungspflichtigen gentechnisch veränderte Lebensmittel.