MOOCs and beyond in Berlin im Rahmen der Themenwoche „THE DIGITAL TURN“

Quelle: obs/FH Lübeck/ vm © iStock

Am 08. September findet im Rahmen der Themenwoche Digitalisierung vom 08. – 11. September der gemeinsame MOOC-Konferenztag der oncampus GmbH und des Stifterverbandes für die deutsche Wissenschaft statt. Der Konferenztag beschäftigt sich mit dem offenen Lehrformat der Massive Open online Courses (MOOCs) und der besonderen Bedeutung von MOOCs für die Weiterentwicklung des deutschen Hochschulsystems. Einzelne Hochschullehrende sowie eine Reihe von Institutionen werden mit Berichten aus dem MOOC-Fellowship Programm und Vorträgen zu institutionellen MOOC-Strategien ihre Erfahrungen und Ergebnisse mit dem Format der Massive Open Online Courses in Deutschland präsentieren.

Das vorgesehene Programm steht bereits online. Die Anmeldung für interessierte Teilnehmer ist noch bis zum 04. September 2015 möglich.

Neben Hochschullehrenden und Vertretern aus verschiedenen Institutionen wird auch Hannes Klöpper Gründer und CEO iversity dabei sein. Er wird über seine Erfahrungen und Entwicklungsperspektiven aus Sicht von iversity berichten. Weitere Themen des Konferenztages: Wo stehen deutsche Hochschulen heute im Hinblick auf ihre Angebote offener und zugänglicher Lehr- und Lernangebote? Und was bedeutet dieser weltweite Trend für die strategische Weiterentwicklung deutscher Hochschulen und Ihrer Präsenz-Blended- und virtuellen Studienangebote? Viele namhafte Experten präsentieren und diskutieren diese und weitere Fragen rund um die MOOCs. Die abschließende Podiumsdiskussion zu dem Thema „Vom Hype zum Mainstream“, rundet diesen informationsreichen Konferenztag für alle Beteiligten ab. Viele anerkannte Experten aus Politik, – Rolf Fischer, Wissenschaftsstaatssekretär des Landes Schleswig-Holstein – und Wissenschaft, – Holm Keller, Leuphana Universität Lüneburg – werden auf dem Podium diskutieren.

Vor rund zwei Jahren hatte der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft den MOOC-Produktion Fellowship Wettbewerb durchgeführt. Nun ist es an der Zeit Revue passieren zu lassen, wo deutsche Hochschulen heute im Hinblick auf ihre Angebote offener und frei zugänglicher Lehr- und Lernangebote stehen.

Im Bereich der MOOCs wird weiterhin Bewegung sein. Ihre Produktion wird auch zukünftig für die Umsetzung von freier Bildung für alle Interessierten von Bedeutung sein. So befassen sich derzeit annähernd drei Viertel aller Hochschulleitungen mit den MOOCs und die Hälfte der Hochschulen beschäftigt sich in Gremien mit einer strategischen Beratung zu den MOOCs.

Die Referenten/Podiumsvertreter

Der Stifterverband der deutschen Wissenschaft und die oncampus GmbH begrüßen am 08. September 2015 zahlreiche hochkarätige Referenten, die hier ihr Expertenwissen mit den Teilnehmern des Konferenztages teilen Referenten – Prof. Dr. Rolf Granow, oncampus GmbH/ FH Lübeck – Rolf Fischer, Staatssekretär des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein – Dr. Meyer-Guckel, stv. Generalsekretär, Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft – Prof Dr. Joachim Metzner, Vorstand HRK und Mitglied des Lenkungskreises des Hochschulforums Digitalisierung – Anja Lorenz, Research Associate am Institut für Lerndienstleistungen, FH Lübeck – Prof. Dr. Christian Corves, , „Changemaker MOOC- Social Entrepreneurship“, Universität Kiel – Anne-Sophie Gauvin, „Design 101“, Abadir Fine Arts Academy.

Catania/Sizilien – Dr. Martin Lindner Mathematische Denk- und Arbeitsweisen“, Wissmuth – wissen | visuell | sozial (angefragt) – Prof. Dr. Ralf Schlauderer, „Internationales Agrarmanagement“, Hochschule Weihenstephan-Triesdorf – Prof. Dr. Alberto Suárez, „Monte Carlo Methods in Finance“, Universidad Autónoma de Madrid – Christina Maria Schollerer, FH Potsdam – Hannes Klöpper, Gründer und CEO iversity – Prof. Dr. Christoph Meinel, Hasso Plattner Institut – Felix C. Seyfarth, Leuphana Universität Lüneburg, Leuphana Digital School – Andre de Wit, Metro AG & Claudia Bremer, Corporate Learning Alliance – TU 9 MOOC, Prof. Dr. Thomas Köhler, TU Dresden (angefragt) Podiumsvertreter – Dr. Michael Kopp, Leiter der Akademie für Neue Medien und Wissenstransfer, Universität Graz – Rolf Fischer, Staatssekretär des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein – Saskia Esken, MdB, SPD – Christina Maria Schollerer, FH Potsdam (angefragt) – Holm Keller, Leuphana Universität Lüneburg – Studierende/r

Durch die Veranstaltung führt: Markus Heidmeier, Kooperative Berlin