Newsroom abonnieren

Digitale Transformation 4.0 INNOVATION. VIELFALT. WANDEL.

Sie erhalten in Kürze eine E-Mail.
X

Mittelstand und Arbeitswelt im Wandel

(c) und Bild: www.hightech-forum.de.

Auf der sechsten Sitzung des Hightech-Forums haben zwei der insgesamt acht Fachforen ihre Ergebnisse vorgestellt. Dabei ging es vor allem um die Fragen: Wie kann die Innovationskraft des Mittelstands gestärkt werden und welche Auswirkungen hat die Digitalisierung für die Arbeitswelt von morgen?

Die Mitglieder des Hightech-Forums beraten in acht Fachforen die Bundesregierung bei der Umsetzung und Weiterentwicklung der Hightech-Strategie. Die Handlungsempfehlungen werden im Frühjahr veröffentlicht. In der gestrigen Sitzung des Beratungsgremiums wurden die vorläufigen Ergebnisse zweier Fachforen diskutiert.

Innovationskraft des Mittelstands steigern

Das Fachforum Effektivität des Innovationssystems und Innovationskraft des Mittelstands hat dem Hightech-Forum Empfehlungen vorgestellt, wie die Innovationsaktivitäten kleinerer und mittlerer Unternehmen wieder gesteigert werden können.

Heinrich Strunz, Sprecher des Fachforums und Geschäftsführer der LAMILUX Heinrich Strunz Holding, resümiert: „Das Fachforum hat sieben Kernbereiche identifiziert, die maßgebend für eine Steigerung der Innovationsdynamik im Mittelstand sind. Neben der Stärkung des Unternehmertums sowie der Förderung von Gründungen und der Weiterentwicklung der Gründungskultur gilt es, das Angebot an Fachkräften zu erweitern und eine adäquate Innovationsfinanzierung für den Mittelstand sicherzustellen. Auch die Weiterentwicklung der strategischen Innovationskompetenz des Mittelstands und seine Einbindung in Innovationsnetzwerke sind für uns wichtige Handlungsfelder. Schließlich sollte der Mittelstand die sich im Zuge der Digitalisierung bietenden Chancen noch besser nutzen. Für diese Bereiche haben wir jeweils konkrete Maßnahmen, Instrumente und Lösungsansätze erarbeitet.“

Arbeitswelt von morgen gestalten

Das Fachforum Innovative Arbeitswelten befasst sich mit dem zukünftigen Wandel der Arbeitswelt. „Digitale Technologien und die zunehmende Automatisierung haben erhebliche Auswirkungen auf Arbeitsinhalte, Arbeitsprozesse und Arbeitsumgebungen der Zukunft. Diese Veränderungen gilt es positiv für Unternehmen und Beschäftigte zu gestalten“, erklärt die Sprecherin des Fachforums und stellvertretende DGB-Vorsitzende, Elke Hannack. „Es gibt bereits zahlreiche Projekte und Forschungsansätze, die sich mit diesem Thema beschäftigen. Doch wie diese Ansätze in die Fläche, sprich in die betriebliche Praxis, gebracht werden, ist vielfach ungeklärt. Deshalb war es unser Ziel, Forschungswissen mit praktischen Erfahrungen zu spiegeln – und daraus handfeste Handlungsempfehlungen abzuleiten.“

In drei Workshops mit Vertretern aus der Wissenschaft und mit Mitgliedern von Arbeitgeber- und Arbeitnehmerverbänden erarbeitete das Fachforum im Rahmen einer Qualifizierungsstrategie 4.0 konkrete Handlungsempfehlungen. Dabei geht es um Fragen zu notwendigen Reformen in der Aus- und Weiterbildung im digitalen Zeitalter, zum Umgang mit der zunehmenden Diversität der Belegschaft und zu den Chancen sowie Herausforderungen der Digitalisierung bei gesundheitsnahen Dienstleistungen.

Neben ihrer Arbeit in den Fachforen haben die Mitglieder des Hightech-Forums einen Strategieprozess zur Zukunft des deutschen Forschungs- und Innovationsstandortes angestoßen. Ziel ist es, die Folgen zentraler Trends in Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft für die Innovationspolitik zu beleuchten und neue oder wenig berücksichtigte Handlungsfelder für eine nationale Innovationsstrategie zu thematisieren.

Das Hightech-Forum begleitet und berät die Bundesregierung bei der neuen Hightech-Strategie bis zum Ende der Legislaturperiode 2017. In dem zentralen Beratungsgremium versammeln sich 20 berufene Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft. Geleitet wird das Hightech-Forum von den beiden Vorsitzenden Reimund Neugebauer, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft, und Andreas Barner, Präsident des Stifterverbandes. Gemeinsam mit der Politik erarbeiten die Experten konkrete Empfehlungen zur Umsetzung der Hightech-Strategie, diskutieren aktuelle Entwicklungen der Innovationspolitik und formulieren neue Forschungsaufgaben. www.hightech-forum.de

Weitere Artikel aus diesem Newsroom


WirtschaftsWoche erscheint in neuem Layout

Das Wirtschaftsmagazin wurde einem inhaltlichen und visuellen Relaunch unterzogen und erscheint ab sofort in modernerem Design und vereinfachter Struktur. Eine klare Themengliederung, gezielte Farbakzente und…


E-Health-Angebot für Schwangere und Mütter.

24-h-Online-Sprechstunde bietet flexible Versorgung. Bei Hautausschlag, Fieber und Erkältungssymptomen sind Schwangere und Mütter von Babys oft verunsichert. Wann gehe ich zum Arzt? Welche Medikamente dürfen…



Mit der Digitalisierung steigen die Profite.

PDF-Studie – Können mittelständische Unternehmen durch Digitalisierung ihren wirtschaftlichen Erfolg steigern? Diesen Zusammenhang hat eine von der Telekom Deutschland, AlixPartners und Iskander Business Partner beauftragte…



Mehr Umsatz durch Influencer.

Studie – Jeder fünfte deutsche Internetnutzer kauft, was YouTuber empfehlen. Immer mehr Deutsche lassen sich von sogenannten Influencern im Social Web zum Kauf von Produkten…




Via App zum ärztlichen Rezept.

Der digitale Weg zum Arztrezept. Um ein ärztliches Rezept zu bekommen, mussten Patienten bisher eine Arztpraxis aufsuchen. Ab jetzt geht das auch anders. Denn ab…









Digitalisierung.

Den digitalen Wandel gestalten

Die Digitalisierung ist in vollem Gange. Sie betrifft uns alle – und sorgt für einen tiefgreifenden Wandel in jedem Lebensbereich. Die digitale Transformation eröffnet dabei…


Staufen AG gründet Industrie-4.0-Tochter

Digital Workx und startet Marktoffensive in Nordamerika. Unternehmensberatung künftig mit mehr als 260 Mitarbeitern auf nun vier Kontinenten. Die Unternehmensberatung Staufen setzt ihren Wachstumskurs fort…





Förderung.

Start-ups rollen Logistikbranche auf

Oliver Wyman-Analyse zur Digitalisierung im Speditionsgeschäft Die Logistikbranche steht vor weit reichenden Veränderungen durch die Digitalisierung des kompletten Speditionsgeschäfts. Ausgerechnet die global führenden deutschen Unternehmen…


Zahlen per Smartphone? Warum?

Deloitte-Studie zeigt: Deutschland europaweites Schlusslicht bei Mobile Payment – starke Zurückhaltung der Verbraucher Sie gelten als „digital Natives“, als „early Adopters“ und damit als besonders…




Digitalisierung im Pharmahandel

In Zeiten, in denen sich ganze Branchen den Kopf über geeignete Digitalisierungsstrategien zerbrechen, lebt der vollversorgende pharmazeutische Großhandel sie vor. Denn im Geschäft mit der…


Die girocard auf dem Smartphone

Genossenschaftliche FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken startet Pilottest in Kassel Nach dem erfolgreichen Start der girocard kontaktlos, mit der bald alle Kunden der Volksbanken und Raiffeisenbanken ausgestattet…




Digitales Viertel Köln

Greven Medien bietet lokalen Einzelhändlern ein einmaliges, digital-vernetztes Einkaufserlebnis und startet damit erfolgreich in Köln ein Pilotprojekt. Ein gratis Tortenstück, einen Rabatt beim Friseur oder…


Internet der Dinge und Industrie 4.0

Software AG vereinbart Innovationspartnerschaft mit Bosch – beide Unternehmen planen gemeinsame Vertriebsaktivitäten Die Software AG (Frankfurt TecDAX: SOW) und die Robert Bosch GmbH haben eine…





Das vernetzte Cockpit der Zukunft

Die Transformation der Mensch-Maschine-Schnittstelle ist in vollem Gange: Smarte Oberflächen mit integrierter Elektronik verbessern die Konnektivität der Insassen. Der Intuition-Demonstrator von Faurecia ist mit vielen…













easyCredit treibt digitale Transformation weiter voran

easyCredit, der Ratenkreditexperte der genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken, behauptete sich im vergangenen Geschäftsjahr erfolgreich in einem hoch dynamischen Marktumfeld. Dabei punktet easyCredit durch konsequente Kundenorientierung…