Newsroom abonnieren

DER FINANZ-MARKTPLATZ - KUTZER LIVE präsentiert neue Angebote für Anleger.

Sie erhalten in Kürze eine E-Mail.
X

Mit Dividendenrendite durch bewegte Zeiten.

Bildquelle: BVMW

Herrmann Kutzer – Für viele mittelfristig orientierte Anleger, die sich in den kommenden ein, zwei Jahren eine ordentliche Wertsteigerung erhoffen, sind zunehmende Unsicherheit und Kursschwankungen am Aktienmarkt abschreckend. Anders sehen das aktive Stockpicker auf der Suche nach Unternehmen, die einen Turnaround signalisieren. Und natürlich reizt jetzt das ganz kurzfristige Trading, das allerdings spezielle Kenntnisse erfordert. Mit dem Beginn des Frühjahrs empfehlen Experten den vorsichtigen Privatanlegern, in einzelnen Aktien oder Fonds mit attraktiver Dividendenrendite zu investieren. Das sehe ich auch so, denn schon seit Jahren berichten mir zahlreiche Gesprächspartner, dass sie mit dieser Strategie sehr zufrieden seien. Voraussetzung: Konzentration auf ertragsstabile Unternehmen, die längerfristig und alljährlich relativ hohe Dividenden ausschütten.

Das LBBW Asset Management hat jetzt dazu eine positive Betrachtung veröffentlicht, Titel: „Europäische Dividendenwerte sind in diesem Jahr besonders attraktiv – dank niedriger Bewertungen.“ Das deckt sich mit meiner seit geraumer Zeit besonders zuversichtlichen Einstellung für Europas Wirtschaft. Auf der Suche nach attraktiven Dividendentiteln werden Anleger in diesem Jahr vor allem in der Eurozone fündig, glaubt LBBW-Fondsmanager Markus Zeiß. Angesichts der Stabilisierung der Europäischen Währungsunion und der anhaltend guten wirtschaftlichen Entwicklung Europas gelten europäische Titel derzeit als aussichtsreich. Gleichzeitig bringen europäische Dividendentitel Stabilität ins Depot – wie ein Fels in der Brandung.

Wie attraktiv Dividenden von großen und gut aufgestellten Unternehmen sein können, zeigen auch die diesjährigen Ausschüttungen der Dax-Konzerne für das vergangene Geschäftsjahr. Deutschlands Topkonzerne werden erstmals mehr als 35 Milliarden Euro an ihre Aktionäre verteilen. Trotz der Kurssteigerungen des Dax bewegt sich die Dividendenrendite mit 2,6 Prozent auf Vorjahresniveau. Für die Eurozone wird sogar eine Dividendenrendite von 3,5 Prozent erwartet. „Im Vergleich zu US-Aktien sind europäische Werte niedriger bewertet“, betont Zeiß. „Daher bieten europäische Aktien grundsätzlich mehr Aufwärtspotenzial als ihre amerikanischen Pendants.“

Mit dem LBBW Global Equity bietet die LBBW Asset Management eine interessante Alternative zu anderen globalen Aktienstrategien – und führt für diesen Fonds jetzt auch eine I-Tranche für institutionelle Anleger ein (WKN: A2DU06 / ISIN: DE000A2DU065). Die Besonderheit des Fonds ist sein systematisch fundamentaler Scoring-Ansatz, verbunden mit einem diskretionären Overlay – auf dieser Basis selektiert die LBBW Asset Management beim LBBW Global Equity vielversprechende Titel, und zwar im Wesentlichen aus dem Universum des MSCI World mit seinen circa 1.650 internationalen Aktien. Weitere Informationen finden Sie unter www.lbbw-am.de.

Folgen Sie uns auf Twitter unter www.twitter.com/LBBW_AM und erfahren Sie mehr über uns und unsere Einschätzungen zu den Märkten.

Weitere Artikel aus diesem Newsroom