Krankenzusatzversicherungen als Wachstumsmarkt

Quelle: obs/MÜNCHENER VEREIN Versicherungsgruppe

Die neue Deutsche AmbulantVersicherung des Münchener Verein hält Deutschland gesund und fit!

Das erfolgreiche Bausteinkonzept bei Krankenzusatz-Produkten setzt der Münchener Verein mit der neuen Deutschen AmbulantVersicherung konsequent fort. Die Werbebotschaft „Hält Deutschland gesund und fit“ der neuen privaten Zusatzversicherung verdeutlicht, dass gesetzlich Versicherte mit ihrer Hilfe Vorsorgelücken ihrer Krankenkasse nach Bedarf schließen, Kosten reduzieren und ihrer Gesundheit Gutes tun können. Die Analysehäuser Franke & Bornberg und Ascore vergaben bereits zum Produktstart jeweils Höchstwertungen.

5 flexible Produktbausteine und 5 passende Zielgruppenpakete

Mit fünf unterschiedlichen Gesundheitsbausteinen kann der Kunde seinen ambulanten Zusatzschutz individuell zusammenstellen. Die Bausteine Aktiv & Vielfältig, Vorsorge & Prävention, Sehhilfen & Hilfsmittel, Naturmedizin & heilende Hände sowie Krebs-Soforthilfe lassen sich einzeln absichern oder kombinieren und bieten gesetzlich Versicherten moderne Vorsorge und Behandlung. Für eine leichtere Zielgruppenansprache wurden alternativ dazu fünf passende, leistungsstarke Kombinationspakete zusammengestellt: Kinder, Kompakt, Komfort, Premium und Krebs-Vorsorge.

Einfach online und mobil abschließen

Alle Leistungen aus der Deutschen AmbulantVersicherung stehen ab dem ersten Tag – also ohne Wartezeiten – zur Verfügung und erfordern entweder keine Gesundheitsprüfung oder nur einen einfachen Gesundheitscheck. Da es kein Mindesteintrittsalter gibt, ist dieser Ergänzungsschutz auch bereits für Kinder sehr attraktiv und wichtig. Der neue ambulante Zusatzschutz kann einfach online abgeschlossen werden und steht ab August auch zur mobilen Anwendung unter www.mv-mobilrechner.de zur Verfügung.

Beispielrechnung

Das folgende Beispiel zeigt, dass ein moderner Zusatzschutz mit hochwertigen Leistungen nicht teuer sein muss. Für einen 40-Jährigen kostet das Paket Komfortschutz beispielsweise monatlich nur 14,70 Euro. Dafür werden jeweils zu 100 Prozent Vorsorgeuntersuchungen, Sehhilfen bis 175 Euro sowie bis maximal 500 Euro pro Jahr die Kosten für Naturmedizin, Heilpraktiker und Osteopathen übernommen.