Köpfe, Higlights und Keynote-Speaker der Social Media Week Hamburg 2016

Dobs/Social Media Week/Sophia Wallace

‚Stop being such a Jerk on the Internet. Yes, you‘. mit diesem provakanten Titel eröffnet Deanna Zandt (USA), Technologie-Strategien, Beraterin des Weißen Haus und Autorin, am 23.02. um 18:00 Uhr die Diskussion: Nicht erst seit der Diskussion über Lügenpresse, PEGIDA und Co. versinkt das Internet in einer Flut aus Hasskommentaren, Verdächtigungen, Schuldzuweisungen und Drohungen. Wer hat Schuld daran? Die Anonymität im Netz? Unsere Menschliche Natur? Nein. Deanna Zandt sagt: Der Schuldige sind wir alle. Aber die gute Nachricht ist: Deanna weist nicht nur nach, dass wir alle unseren Anteil an der katastrophalen Kommunikation im Netz haben. Sie zeigt auch, wie wir aus dem Schlamassel wieder heraus kommen.

In der Auftakt-Keynote zum Fokusthema ‚Digitale Teilhabe‘ von Dr. Thorsten Hübschen, Microsoft Deutschland, dreht sich alles um die Digitale Transformation von Unternehmen, Familien, Haushalten und Städten – und die Frage, in was für einer Zukunft wir leben und arbeiten wollen. Grundlage der Microsoft-Keynote sind Ergebnisse einer aktuellen Studie zum Wandel des Familienlebens, die der Software-Konzern gemeinsam mit Hamburger Familien-Bloggern diskutieren wird am 22.02. um 18.00 Uhr.

Spannend für Marketeers und Professionals: Marc Nabinger, Carat Deutschland, spricht über die Auswirkung der Digitalisierung auf den Umgang mit Zielgruppen im Marketing. Welche Kommunikationsregeln nach wie vor gelten und wo alles nach neuen Regeln funktioniert, erläutert er in seiner Keynote ‚Disruption meets Reality‘ am 23.02. um 12:00 Uhr. Ein Praxis-Highlight ist der Workshop ‚So bauen Sie ihr eigenes Social Media Command Center‘ von Johannes Heimann, CARL Group, und Christiane Kaiser, Brandwatch Deutschland, in dem Teilnehmer Theorie und Praxis von Social Listening, Datenvisualisierung und -Darstellung via onSCREEN selbst erarbeiten, 25.02. um 13:30 Uhr. Ebenfalls an Marketing-Profis richtet sich Kai Bösterling, Content-Marketing-Agentur DELASOCIAL, am 25.02. um 15:00 Uhr. In seiner Keynote ‚Data Thinking und Content Marketing. Wie geht das zusammen?‘ widmet er sich der zentralen Frage, wie Marketing erfolgreicher werden kann.

‚Was macht Bildcontent erfolgreich?‘ Dieser Frage stellen sich Vertreter klassischer Fotografie und erfolgreiche Instagramer sowie Grenzgänger zwischen analogen und digitalen Welten. Diskussion u.a. mit den Fotografen und Instagramern Jörg Nicht und Sebastian Timm sowie Moritz Klämt, Twitter Deutschland, am 23.02. um 19:30 Uhr im Themenfokus Visual Trends auf Einladung von Hamburg Marketing. Gleich zwei Social Media Experten, nämlich Dr. Carsten Ulbricht, Bartsch Rechtsanwälte, und Bruno Kollhorst, Techniker Krankenkasse, stehen bei der ’52. Mercedes-Benz Social Media Night‘ auf der Bühne und thematisieren wie Social Media Mitgliederkommunikation, Urheberrecht und Influencer Marketing revolutioniert, im Mercedes me Store Hamburg am 25.02. um 19:00 Uhr.

Welche Rolle spielen Banking und Geldanlage zukünftig im Alltag der Konsumenten? Dieser Frage, und der Überlegung, wie Fintechs die Bank der Zukunft mitgestalten, widmet sich Holger Hohrein, comdirect bank AG, in seiner Keynote ‚Robo Invest & Co. – Neue Welt der Geldanlage‘ am 23.02. um 16:30 Uhr.

Der NDR beschäftigt sich mit der Bedeutung digitaler Medien in Redaktionen und im Alltag von Journalisten: Am 25.02. um 18:00 Uhr diskutieren Torsten Beeck, SPON, Rike Woelk, tageschau.de, Wiebke Loosen, Hans-Bredow-Institut, und Meike Richter, NDR, über ‚Facebook für Redaktionen: Der Walled Garden, ohne den es nicht geht?‘. Mark Spörrle, die ZEIT, stellt in seiner Keynote ‚Pure Social Media! Introducing Elbvertiefung: Das tägliche eMail-Magazin der ZEIT für Hamburg‘ gleichermaßen ein Revival und Zukunftsmodell 2016 vor: Den Newsletter. Oder, sagt er: das E-Magazin. Wie modernes Community-Building mit Hilfe eines Kommunikationsklassikers funktioniert, wird am Beispiel der ‚Elbvertiefung‘ am 26.02. um 13:30 Uhr gezeigt.

Das nextMedia.Lecture Programm gastiert auf der #SMWHH: Am 24.02. um 15 Uhr diskutiert die Standortinitiative der Hamburger Medien- und Digitalwirtschaft in ‚Geld verdienen und Reichweite steigern in sozialen Netzwerken‘ drei verschiedene Ansätze aus Hamburg mit Roland Becker, flow.social, Ashwin Tchanra, InSocial Media und Moritz Finke, squarelovin. Milena Glimbowski, Gründerin Original Unverpackt, erklärt in ihrer Keynote Achtsam Arbeiten und führen warum wir statt immer mehr zu arbeiten, lieber besser arbeiten und führen sollten.

Auch im Hamburger Rathaus ist die Social Media Week 2016 wieder zu Gast: Der Hamburger Senat lädt mit ‚Diskutieren Sie mit! – Die Hamburger Regierung in den sozialen Medien‘ am 22.02. um 15:00 Uhr zum Dialog mit Renate Mitterhuber, Finanzbehörde Hamburg, Julia Offen, Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung Hamburg, Julian Boy, Senatskanzlei Hamburg und Martin Fuchs, Politikberater und Blogger (Hamburger Wahlbeobachter).