Kay Krafft wird Mitglied im Group Management Committee von Bertelsmann

obs/Bertelsmann SE & Co. KGaA

Kay Krafft, CEO der Bertelsmann Education Group, zieht zum 1. Januar 2016 ins Group Management Committee (GMC) von Bertelsmann ein. Krafft (45) ist seit 2006 für das internationale Medien-, Dienstleistungs- und Bildungsunternehmens tätig; seit März vergangenen Jahres verantwortet er den Ausbau des Bildungsbereichs, eine der strategischen Wachstumsplattformen von Bertelsmann.

Thomas Rabe, Vorstandsvorsitzender von Bertelsmann, erklärte: „Die Berufung von Kay Krafft in unser Group Management Committee unterstreicht die strategische Bedeutung des Bildungsgeschäfts für Bertelsmann. Er hat dafür gesorgt, dass Bertelsmann heute mit relevanten Geschäften im Bildungssektor vertreten ist. Wir werden unsere Bildungsaktivitäten weiter ausbauen, um sie zur dritten Säule neben Medien und Dienstleistungen zu machen. Ich freue mich darauf, nun noch enger mit Kay Krafft an der Fortsetzung dieser Wachstumsgeschichte zu arbeiten.“

Die Bertelsmann Education Group, der Krafft seit September dieses Jahres vorsteht, bündelt die diversen Bertelsmann-Aktivitäten im Bildungsbereich. Hierzu zählen der E-Learning-Anbieter Relias Learning sowie die Bertelsmann-Beteiligungen am Online-Bildungsunternehmen Udacity und HotChalk, einem führenden Online-Hochschuldienstleister in den USA.

Bertelsmann konzentriert sich im Bildungsbereich auf Online-Bildung mit den Schwerpunkten Gesundheitswesen und Technologie. Dabei steht die Verknüpfung von Bildung mit beruflichen Anforderungen im Vordergrund. Die Geschäfte sind derzeit vor allem in den USA angesiedelt und wachsen zweistellig. Mittelfristig sollen diese international ausgerichtet werden, getrieben von der wachsenden Nachfrage nach Fachkräften sowie der zunehmenden Verfügbarkeit von Online-Bildung. Bertelsmann beabsichtigt, hier mittelfristig rund eine Milliarde Euro Umsatz zu erzielen.

Von 2009 bis Anfang 2014 war Kay Krafft als Chief Investment Officer Mitglied der Geschäftsführung des Musikunternehmens BMG und hier mitverantwortlich für den Aufbau vom Start-up zu einem der wichtigsten Unternehmen in der Musikindustrie. Zuvor leitete er die M&A-Abteilung bei Bertelsmann. Von 2000 bis 2005 war Krafft Partner beim Beratungsunternehmen Deloitte, zuvor arbeitete er unter anderem bei der Treuhandanstalt in Berlin.

Das Group Management Committee berät und unterstützt den Bertelsmann-Vorstand in wichtigen Fragen der Konzernstrategie und Konzernentwicklung und in anderen konzernübergreifenden Themen. Unter seinen 17 Mitgliedern sind sieben Nationalitäten vertreten. Neben den Vorstandsmitgliedern Thomas Rabe (Vorstandsvorsitzender Bertelsmann), Fernando Carro (CEO Arvato), Markus Dohle (CEO Penguin Random House), Immanuel Hermreck (Personalvorstand Bertelsmann) und Anke Schäferkordt (Co-CEO RTL Group) gehören dem GMC folgende Top-Manager von Bertelsmann an:

– Julia Jäkel (CEO und Chairwoman of the Executive Board Gruner + Jahr)

– Kay Krafft (CEO Bertelsmann Education Group)

– Andreas Krohn (CEO Customer Relationship Management Arvato)

– Annabelle Yu Long (Chief Executive Bertelsmann China Corporate Center und Managing Partner Bertelsmann Asia Investments)

– Hartwig Masuch (CEO BMG)

– Guillaume de Posch (Co-CEO RTL Group)

– Gail Rebuck (Chair des Penguin Random House UK Board)

– Frank Schirrmeister (CEO Supply Chain Management Arvato)

– Karin Schlautmann (Leiterin Unternehmenskommunikation Bertelsmann)

– Bertram Stausberg (CEO Be Printers)

– Nicolas de Tavernost (CEO und Chairman of the Management Board Groupe M6) – Michael Weinreich (CEO Financial Solutions Arvato)