Newsroom abonnieren

Digitale Transformation 4.0 INNOVATION. VIELFALT. WANDEL.

Sie erhalten in Kürze eine E-Mail.
X

Intelligent Sparen auf einem kostenlosen Girokonto

Neue Banking-App Moneyou Go: Intelligent Sparen auf einem kostenlosen Girokonto: Liesbeth Rigter, Geschäftsleitung Moneyou. Quelle: Moneyou.

Neue Banking-App Moneyou Go verfügbar.

Ab sofort steht im App Store und bei Google Play die kostenlose Banking-App Moneyou Go zum Download bereit. Mit Moneyou Go können Nutzer schnell und einfach ein kostenloses Girokonto direkt am Smartphone eröffnen. Das Guthaben auf dem Girokonto wird in sogenannten Wallets organisiert, so dass Nutzer mehr Übersicht über ihre Finanzen erhalten. Sie sehen auf einen Blick, wieviel Geld sie für welchen Zweck zur Verfügung haben. Auf das Guthaben in allen Wallets gibt es derzeit 0,30 % Zinsen pro Jahr; das gesparte Guthaben ist jederzeit verfügbar. Alle Wallets können individuell mit Fotos und Namen passend zum Sparziel oder Verwendungszweck gestaltet werden. Moneyou ist eine Marke der niederländischen ABN AMRO Bank N.V. und in Deutschland bisher als Anbieter von Tages- und Festgeldkonten sowie Fondsanlagen bekannt.

Neue Banking-App Moneyou Go: Intelligent Sparen auf einem kostenlosen Girokonto: Moneyou GO: Walletübersicht auf dem Smartphone. Quelle: Moneyou.

Auf den Urlaub sparen und vor Ort nur so viel Geld ausgeben wie geplant: Durch das Wallet-Prinzip wird es einfacher, Geld für eigene Wünsche und Ziele anzusparen und seine Budgets nicht zu überziehen. Indem Nutzer ihre kostenlose Bankkarte, eine Debit Mastercard, flexibel mit einem ihrer Wallets verknüpfen, zahlen sie nur aus diesem Wallet und behalten so den vollen Überblick. Auf das Geld in allen Wallets gibt es aktuell 0,30 % Zinsen pro Jahr. Im Gegensatz zu Sparkonten muss das verzinste Guthaben nicht erst auf ein anderes Konto überwiesen werden, um es auszugeben. Das gesparte Geld ist sofort verfügbar. So können Nutzer die eigenen Finanzen am Smartphone einfach und übersichtlich organisieren.

Wünsche sind individuell, deshalb können Kunden selbst über das Design ihrer Wallets entscheiden, indem sie eigene Fotos hochladen. Ob Australienreise, Sneakers oder Skateboard – wie bei Instagram sehen Nutzer ihre Interessen und Ziele auf einen Blick. Liesbeth Rigter, Geschäftsleitung von Moneyou sagt: „Mit dem Feature, seine Wallets selbst gestalten zu können, verbinden wir gleich zwei wesentliche Trends im Banking – volle Ausgabenkontrolle bei maximalem Spaß an der persönlichen Kontoführung.“

Mit ihrer kostenlosen Debit Mastercard können alle Moneyou Go-Nutzer wie gewohnt an der Kasse bezahlen und am Automaten Geld abheben; das Geld wird sofort vom jeweiligen Wallet abgebucht. Mit Moneyou Go lässt sich außerdem direkt aus den Wallets Geld an Dritte überweisen, Überweisungen empfangen und Geld von einem Wallet in ein anderes verschieben, alles nur mit einer IBAN. Es ist nicht möglich, sein Konto zu überziehen. Kein Laptop, kein Bankberater: Die Kontoeröffnung bei Moneyou Go läuft dank Video-Ident komplett mobil in der App und ist in wenigen Schritten erledigt.

Gerade junge, Smartphone-affine Nutzer wünschen sich moderne Banking-Lösungen, die einfach und übersichtlich sind. Interne Erhebungen bei Moneyou und eine aktuelle Studie der Deutschen Bank zeigen, dass bereits ein Drittel der bis 25-Jährigen ihr Banking am Smartphone abwickelt. Gleichzeitig legen 81 Prozent dieser Altersgruppe regelmäßig Geld zur Seite. Diese beiden Trends deckt Moneyou Go einfach und übersichtlich ab.

Liesbeth Rigter kommentiert den Start von Moneyou Go: „Generell lautet unser Anspruch bei Moneyou: Unser Kunde weiß selbst am besten, was er mit seinem Geld anfangen möchte. Bei unseren Tagesgeldkunden haben wir die Erfahrung gemacht, dass sie ihr Geld gerne in unterschiedlichen Töpfen organisieren. Dieses Prinzip übertragen wir nun auf das Girokonto und ermöglichen unseren Kunden so, ihre Finanzen einfach, übersichtlich und selbständig zu regeln.“ Der Funktionsumfang zum Launch der App ist nur der Anfang; zeitnah werden weitere Funktionen hinzugefügt, darunter intelligente Lösungen, mit denen Kunden je nach persönlicher Lebenssituation mehr Geld zur Seite legen können.

Über Moneyou

Moneyou, eine Marke der niederländischen ABN AMRO Bank, hat für seine Kunden das Konzept des Smart Banking entwickelt: Eine nutzerfreundliche Plattform, die es Kunden ermöglicht, ihre Finanzlösungen einfach, online, eigenständig und nach ihren Bedürfnissen zu kombinieren. Aktuell bietet Moneyou Tages- und Festgeld, Fondsanlagen sowie die Payment-App Tikkie an und vermittelt Ratenkredite. Alle deutschen Moneyou Konten werden bei der ABN AMRO Bank N.V., Frankfurt Branch, geführt. Die Tagesgeld- und Festgeldeinlagen unterliegen den niederländischen Regelungen zur Einlagensicherung, so dass pro Sparer bei der ABN AMRO Bank N.V. bis zu EUR 100.000,- abgesichert sind. In den Niederlanden wurde Moneyou bereits 2001 gegründet, 2011 folgte der Marktstart in Deutschland. Moneyou konnte sich seitdem mit einer wachsenden Palette an leicht verständlichen Bankprodukten erfolgreich etablieren.

Weitere Artikel aus diesem Newsroom

Politik zeigt Gesicht

Deutschland erlebt unruhige Zeiten. Angesichts zahlreicher großer – und häufig auch innerhalb der Regierung sehr kontrovers diskutierter Herausforderungen – fühlen sich viele Bürger nicht mehr…





DERMALOG revolutioniert die Multibiometrie

Erkennung in Echtzeit. Mit seinem Automatic Biometric Identification System bietet das Hamburger Unternehmen DERMALOG die nächste Stufe der sicheren Identifikation. Die Lösung kann verschiedene biometrische…


Befreit von Lenkrad und Pedalerie

Das „Trendsetting Cockpit“ von ZF und Faurecia zeigt sichere Wege für neue Innenräume. Vom vollautomatisiert fahrenden Lieferwagen bis zum Roboter-Taxi der Zukunft: Mit der zunehmenden…




WirtschaftsWoche erscheint in neuem Layout

Das Wirtschaftsmagazin wurde einem inhaltlichen und visuellen Relaunch unterzogen und erscheint ab sofort in modernerem Design und vereinfachter Struktur. Eine klare Themengliederung, gezielte Farbakzente und…


E-Health-Angebot für Schwangere und Mütter.

24-h-Online-Sprechstunde bietet flexible Versorgung. Bei Hautausschlag, Fieber und Erkältungssymptomen sind Schwangere und Mütter von Babys oft verunsichert. Wann gehe ich zum Arzt? Welche Medikamente dürfen…



Mit der Digitalisierung steigen die Profite.

PDF-Studie – Können mittelständische Unternehmen durch Digitalisierung ihren wirtschaftlichen Erfolg steigern? Diesen Zusammenhang hat eine von der Telekom Deutschland, AlixPartners und Iskander Business Partner beauftragte…



Mehr Umsatz durch Influencer.

Studie – Jeder fünfte deutsche Internetnutzer kauft, was YouTuber empfehlen. Immer mehr Deutsche lassen sich von sogenannten Influencern im Social Web zum Kauf von Produkten…




Via App zum ärztlichen Rezept.

Der digitale Weg zum Arztrezept. Um ein ärztliches Rezept zu bekommen, mussten Patienten bisher eine Arztpraxis aufsuchen. Ab jetzt geht das auch anders. Denn ab…









Digitalisierung.

Den digitalen Wandel gestalten

Die Digitalisierung ist in vollem Gange. Sie betrifft uns alle – und sorgt für einen tiefgreifenden Wandel in jedem Lebensbereich. Die digitale Transformation eröffnet dabei…


Staufen AG gründet Industrie-4.0-Tochter

Digital Workx und startet Marktoffensive in Nordamerika. Unternehmensberatung künftig mit mehr als 260 Mitarbeitern auf nun vier Kontinenten. Die Unternehmensberatung Staufen setzt ihren Wachstumskurs fort…





Förderung.

Start-ups rollen Logistikbranche auf

Oliver Wyman-Analyse zur Digitalisierung im Speditionsgeschäft Die Logistikbranche steht vor weit reichenden Veränderungen durch die Digitalisierung des kompletten Speditionsgeschäfts. Ausgerechnet die global führenden deutschen Unternehmen…


Zahlen per Smartphone? Warum?

Deloitte-Studie zeigt: Deutschland europaweites Schlusslicht bei Mobile Payment – starke Zurückhaltung der Verbraucher Sie gelten als „digital Natives“, als „early Adopters“ und damit als besonders…





Digitalisierung im Pharmahandel

In Zeiten, in denen sich ganze Branchen den Kopf über geeignete Digitalisierungsstrategien zerbrechen, lebt der vollversorgende pharmazeutische Großhandel sie vor. Denn im Geschäft mit der…


Die girocard auf dem Smartphone

Genossenschaftliche FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken startet Pilottest in Kassel Nach dem erfolgreichen Start der girocard kontaktlos, mit der bald alle Kunden der Volksbanken und Raiffeisenbanken ausgestattet…




Digitales Viertel Köln

Greven Medien bietet lokalen Einzelhändlern ein einmaliges, digital-vernetztes Einkaufserlebnis und startet damit erfolgreich in Köln ein Pilotprojekt. Ein gratis Tortenstück, einen Rabatt beim Friseur oder…


Internet der Dinge und Industrie 4.0

Software AG vereinbart Innovationspartnerschaft mit Bosch – beide Unternehmen planen gemeinsame Vertriebsaktivitäten Die Software AG (Frankfurt TecDAX: SOW) und die Robert Bosch GmbH haben eine…





Das vernetzte Cockpit der Zukunft

Die Transformation der Mensch-Maschine-Schnittstelle ist in vollem Gange: Smarte Oberflächen mit integrierter Elektronik verbessern die Konnektivität der Insassen. Der Intuition-Demonstrator von Faurecia ist mit vielen…













easyCredit treibt digitale Transformation weiter voran

easyCredit, der Ratenkreditexperte der genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken, behauptete sich im vergangenen Geschäftsjahr erfolgreich in einem hoch dynamischen Marktumfeld. Dabei punktet easyCredit durch konsequente Kundenorientierung…