intec präsentiert seine marktführenden Lösungen auf dem Broadband World Forum

Quelle: obs/intec Gesellschaft für Informationstechnik mbH

Vom 20. bis 22. Oktober findet mit dem Broadband World Forum (BBWF) das wichtigste europäische Branchenevent zum Thema Breitbandinternet und Telekommunikation statt. Dabei darf auch der deutsche Innovationsführer von Telekommunikationsmessgeräten für xDSL, IP und ISDN nicht fehlen: Die Firma intec präsentiert auch in diesem Jahr wieder ihre hochwertigen Tester, die unter dem Markennamen ARGUS vertrieben werden. intec zählt mit über 25 Jahren Erfahrung zu Europas führenden Anbietern kombinierter Telekommunikationsmesstechnik, die speziell auf den flächendeckenden Einsatz bei großen Netzbetreibern zugeschnitten ist. Die Lösungen „Made in Germany“ zeichnen sich vor allem durch ihre Leistungsfähigkeit, Flexibilität, Zuverlässigkeit und Multifunktionalität aus.

Im Mittelpunkt steht in diesem Jahr der ARGUS 162. Der felderprobte Kombitester ist nicht nur für den Messalltag bei ADSL/VDSL (inkl. Vectoring) bestens geeignet, sondern auch für innovative Highspeed-Schnittstellen wie GPON (FTTH). Durch den flexiblen Einsatz verschiedener SFP-Module (FTTx) sind Triple-Play- und Performance-Tests nicht nur über DSL, sondern auch direkt an den verschiedensten Ethernet-Schnittstellen durchführbar. Der Kombitester ARGUS 162 kann jetzt zudem auch mit einem LTE-Scanner erweitert werden.

Vor allem aber in Verbindung mit der Kabelmultimetererweiterung ARGUS Copper Box zeigt der ARGUS 162 seine Leistungsfähigkeit: Um die Leitungsqualität zu messen und etwaige Fehlverkabelungen zu ermitteln, führt der Kombitester Kupfertests (Cu-Tests) durch. Darüber hinaus lässt sich der ARGUS 162 für den Inhouse-Bereich als WLAN-Access-Point konfigurieren, so dass beispielsweise Mobilgeräte des Kunden auf die in Betrieb genommene kupfer- oder glasfaserbasierte-Breitbandschnittstelle über das Testgerät zugreifen können.

intec auf dem BBWF: Broadband World Forum 2015, London, 20.10. bis 22.10.2015, Stand F20