GLOBAL 2000 Kosmetikcheck 2016

Quelle: GLOBAL 2000

GLOBAL 2000 testete in seinem zweiten Kosmetikcheck erneut Zahnpasten, Bodylotions und Rasierwässer auf das Vorhandensein hormonell wirksamer Chemikalien.

Hier TV-Beitrag ansehen!

Über 500 Körperpflegeprodukte aus österreichischen Drogeriemärkten und Supermärkten wurden anhand der Herstellerangaben am Produkt auf jene Inhaltsstoffe überprüft, die auf der EU-Prioritätenliste für hormonell wirksame Chemikalien in der Kategorie 1 oder 2 gelistet sind: 19 der 531 überprüften Körperpflegeartikel, das sind 22 Prozent, enthielten solche hormonell wirksamen Inhaltsstoffe.

Vor zwei Jahren lag dieser Anteil noch bei 35 Prozent. Die größte Hormonbelastung zeigten Rasierwässer, die nach wie vor in rund 40 Prozent der Produkte hormonell wirksame UV-Filter und UV-Absorber aufweisen. Erfreulich hingegen ist der deutliche Rückgang der Belastung von Bodylotions von 46 Prozent auf 21 Prozent und von Zahnpasten von 20 Prozent auf 11 Prozent.

Hier TV-Beitrag ansehen!