Für eine sozial und ökologisch nachhaltigere Welt

Charity Gala der Deutschen Postcode Lotterie: Katarina Witt, unter anderem mit der Geschäftsführung der DPL, Sascha O. Maas (2.v.l) und Annemiek Hoogenboom (5.v.l). Quelle: Deutsche Postcode Lotterie, Wolfgang Wedel.

Charity Gala der Deutschen Postcode Lotterie.

Traumhafte Stimmung in der Wuppertaler Villa Media: Am 29. Januar fand die zweite Charity-Gala der Postcode Lotterie (DPL) statt. In einer der nachhaltigsten Eventlocations der Region trafen sich am Dienstagabend über 200 Gäste. Gemeinsam mit der DPL blickten sie auf ein erfolgreiches Jahr 2018 zurück. Seit der ersten Ziehung im Oktober 2016 konnte die Soziallotterie über 14 Millionen Euro für Förderprojekte in ganz Deutschland zur Verfügung stellen.

Gemeinsam mit Mitarbeitern und Botschaftern lud die Deutsche Postcode Lotterie Ende Januar unter dem Motto ‚NACHHALTIG‘ nach Wuppertal ein, um ein fantastisches Geschäftsjahr 2018 zu feiern: Der Fördergesamtbetrag konnte im Vergleich zum Vorjahr dank steigender Teilnehmerzahlen verdreifacht werden. Statt 3,48 Millionen Euro gingen im Jahr 2018 10,35 Millionen Euro an insgesamt 594 Förderprojekte. Das sind mehr als doppelt so viele Projekte wie zuvor – und das deutschlandweit.

Seit Start der Lotterie sind es damit insgesamt über 14 Millionen Euro an Fördersummen für regionale Projekte überall in der Bundesrepublik. Zahlen, die Geschäftsführerin Annemiek Hoogenboom mit Stolz erfüllen. „Unsere Mission und Vision ist ein sozial und ökologisch nachhaltigeres Deutschland. Wir freuen uns sehr, dass unsere Soziallotterie weiterwächst. Nur so konnten wir Meilensteine wie die erste internationale Förderung oder die Ausschüttung unserer Traumtaler erreichen.“

Dank an alle Lotterieteilnehmer

Die Mitbegründerin der internationalen Postcode Lotterie-Familie ist zudem dankbar: „Allein dank unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist diese Unterstützung möglich! Insgesamt konnten alle Postcode Lotterien so weltweit bisher mehr als acht Milliarden Euro für gute Zwecke zur Verfügung stellen. Damit stehen sie nach Angaben der jährlich erscheinenden Fundraising-Studie der britischen Tageszeitung City A.M. auch 2018 erneut auf Platz drei der weltweit größten privaten Spendengeber.“

Katarina Witt, zweifache Olympiasiegerin im Eiskunstlaufen und Botschafterin der Postcode Lotterie war ebenfalls vor Ort und fasste ihre Begeisterung über die enge Zusammenarbeit in Worte: „Ich bin so froh, dass ich von Anfang an als Botschafterin der Postcode Lotterie dabei bin. Für mich sind das sehr besondere Momente, wenn ich vor der Tür eines Monatsgewinners stehe, den großen Gewinnscheck überreichen darf und die unfassbare Freude der Menschen live miterlebe. Es ist großartig, dass mit Hilfe der Teilnehmer so vielen sozial und ökologisch nachhaltigen Projekten geholfen wird. Ich kann nur sagen: Gemeinsam machen wir weiter, wachsen weiter – damit wir umso mehr Förderprojekte unterstützen können!“

Projekt-Überraschung vor Ort

Die Gästeschar bestand neben Mitgliedern des unabhängigen Beirats und Fürsprechern der Lotterie vor allem aus Vertretern der geförderten Projekte. Einige von ihnen konnten sich über eine ganz besondere Überraschung freuen: Kurz vor der Gala wurden die Organisationen ‚Eichhörnchen Schutz e.V.‘ und ‚BürgerStiftung Düsseldorf‘ überrascht. Die Postcode-Moderatoren Giuliano Lenz und Felix Uhlig überreichten Fördersummen von je 25.000 Euro. Am Abend direkt gab es Grund zum Jubel bei der ‚Ackerhelden GmbH‘: Alle ihre Projektanträge waren vom Beirat bewilligt worden. Das bedeutete insgesamt sieben Schecks zu je 25.000 Euro für die ambitionierten Socialpreneure.

Eine ganz besondere Neuigkeit: Traumtaler in Höhe von 250.000 Euro

Den Höhepunkt des Abends stellte ganz klar die Bekanntgabe der ersten Traumtaler-Förderung dar.

Mit einer Viertelmillion Euro hilft die Postcode Lotterie Organisationen über die mögliche Schwelle, ihre Vision zu verwirklichen. Sie ermöglicht so ambitionierten Projekten eine ernsthafte Startfinanzierung, um ihren Traum zu verwirklichen. Die Lotterie glaubt dabei an den Mut und den Willen zur Veränderung von den Innovatoren.

Sascha Maas, stellvertretender Geschäftsführer der DPL, verkündete die außerordentliche Förderung am Gala-Abend: „Der diesjährige Empfänger der Auszeichnung ist der Verein ‚Aufbruch am Arrenberg e.V.‘ Das Nachbarschafts- und Stadtteilprojekt geht mit viel Engagement und Unterstützung aus dem gesamten Wohnquartier die Energie- und Transportwende unseres Transformationszeitalters an!“

Jörg Heynkes, Unternehmer, Innovator und Vorstandsmitglied der Organisation kann es kaum glauben: „Unsere Aktivisten im Klimaquartier Arrenberg sind überwältigt von dieser einzigartigen Unterstützung. Mit dieser Hilfe der Postcode Lotterie werden wir in den kommenden 2 Jahren unsere wichtigen Projekte maßgeblich und nachhaltig vorantreiben können und eine langfristige Entwicklung unseres Projektes erreichen. Wir sind sehr dankbar und werden alles dafür tun, um zu beweisen, dass wir diese Unterstützung verdient haben.“

Über die Deutsche Postcode Lotterie

Die Deutsche Postcode Lotterie ging im Oktober 2016 in Deutschland an den Start. Die niederländische ‚Postcode Loterij‘ wurde im Jahr 1989 gegründet, 2005 die ‚Svenska PostkodLotteriet‘ in Schweden und ‚The People’s Postcode Lottery‘ in Großbritannien. Seit 2018 erweitert die norwegische ‚Norsk PostkodLotteri‘ die Familie der Postcode Lotterien. Das Konzept der Postcode Lotterien ist weltweit einzigartig: Sie ist die einzige Soziallotterie, bei der die Teilnehmer zusammen mit ihren Nachbarn gewinnen können und zugleich Gutes tun. Dank des Engagements aller Lotterieteilnehmer konnten in den vergangenen fast 30 Jahren weltweit mehr als 8 Milliarden Euro für gute Zwecke zur Verfügung gestellt werden.