Newsroom abonnieren

Sie erhalten in Kürze eine E-Mail.
X

Ford modernisiert maßgeschneidert

Rudolf Riedel, Geschäftsführer Striko Westofen GmbH und Senator im Internationalen Wirtschafssenat e.V.
Dosierofen-Tuning bei Ford: Feuerfest-Neuzustellung und Umrüstung auf ProDos 3-Steuerung bringen auch diesen Westomat auf den neuesten Stand der Technik. Bild: StrikoWestofen

Dosierofen-Tuning bei Ford: Feuerfest-Neuzustellung und Umrüstung auf ProDos 3-Steuerung bringen auch diesen Westomat auf den neuesten Stand der Technik. Bild: StrikoWestofen

Aluminiumgießerei bei Ford: Reibungsloses Dosieröfen-Upgrade steigert Produktivität und Effizienz

AUS ALT MACH NEUWERTIG: UM PRODUKTIVITÄT, VERFÜGBARKEIT UND ENERGIEVERBRAUCH DEN NEUESTEN STANDARDS ANZUPASSEN, MODERNISIERTEN DIE FORD-WERKE IN KÖLN KÜRZLICH WEITERE PRODUKTIONSANLAGEN. DABEI VERLIEß MAN SICH ERNEUT AUF DIE KOMPETENZ VON HERSTELLER STRIKOWESTOFEN (GUMMERSBACH). EINE ERFOLGREICHE UMSTELLUNG IM VORJAHR AUF PRODOS 3-STEUERUNGEN SOWIE ZÜGIG AUSGEFÜHRTE FEUERFEST-NEUZUSTELLUNGEN ÜBERZEUGTEN DIE FORD-WERKE, SODASS NUN WEITERE ANLAGEN FOLGTEN.

Nach zwei Jahrzehnten zuverlässigem Dienst sahen die Ford-Werke (Köln) in ihren Westomat-Dosieröfen noch viel Potential. Daher ließen sie nun erneut ein halbes Dutzend überarbeiten: Überzeugt von der Qualität bestehender Anlagen und der erfolgreichen Modernisierung in den Vorjahren, vertraute man dabei erneut dem Know-how des Ofenherstellers StrikoWestofen. Das maßgeschneiderte Projekt diente der Verbesserung von Dosiergenauigkeit, Energieverbrauch und Anlagenverfügbarkeit. „Dank des raschen Ablaufs hatten wir praktisch keine Ausfallzeit in der Produktion“, freut sich Klaus Herweg, Instandhaltungsmeister beim Ford-Druckgusswerk in Köln.

Der Ersatz der alten Westronics-Steuerung durch die neue ProDos 3 war dabei der erste Schritt in Richtung Produktivitätssteigerung:

„Über die Bedienoberfläche der Druckgussmaschine ist der Benutzer in der Lage, sowohl Dosiermenge als auch Schmelzetemperatur des Westomat unmittelbar an geänderte Fertigungsbedingungen anzupassen“, erklärt Rudolf Riedel, Geschäftsführer der StrikoWestofen Group.

So erhöht sie die Dosiergenauigkeit um bis zu 35 Prozent, trägt damit maßgeblich zur Verringerung von Ausschussteilen bei – und ist dabei auch noch leichter zu bedienen. „Über die letzten drei Jahre haben wir bereits sieben unserer Dosieröfen umrüsten lassen“, erklärt Herweg. „Zudem haben wir im Zuge der Generalüberholung einer Druckgießmaschine noch eine zusätzliche Neuanlage installiert.“

„In Kombination mit unseren hochleistungsfähigen ‚ProDos‘- und ‚VPC‘-Steuerungssystemen sind unsere Westomat-Systeme unter Effizienz-Gesichtspunkten und in Bezug auf die Dosiergenauigkeit derzeit weltweit das Maß aller Dinge“, erklärt Riedel. „Darüber hinaus sind sie, dank Ihrer automatisierten Prozessabläufe, extrem benutzerfreundlich und machen aufwändige und ermüdende Arbeiten von Hand unnötig. Somit stehen sie für hohe Prozesssicherheit und -stabilität sowie gleichbleibende Qualität der Schmelze.“

Dosierofen-Tuning bei Ford: Feuerfest-Neuzustellung und Umrüstung auf ProDos 3-Steuerung bringen auch diesen Westomat auf den neuesten Stand der Technik. Bild: StrikoWestofen

Dosierofen-Tuning bei Ford: Feuerfest-Neuzustellung und Umrüstung auf ProDos 3-Steuerung bringen auch diesen Westomat auf den neuesten Stand der Technik. Bild: StrikoWestofen

Bei Ford entschied man sich für die Neuzustellung direkt im Lieferwerk von StrikoWestofen. Die Anlieferung mit vollständig getrockneter neuer Feuerfestauskleidung gewährleistet eine schnelle Inbetriebnahme des Dosierofens und macht Spülchargen bei der Inbetriebnahme überflüssig.

Für einen Ofen wählte der Kunde die Lieferung eines kompletten Ersatzofenkörpers, der eine besonders schnelle Wiederinbetriebnahme ermöglichte. Ist die Feuerfest-Neuzustellung abgeschlossen, erreichen selbst die Oldies unter den Westomat-Öfen spielend die Leistung der Youngster: Mit modernen Isoliermaterialien können sie beim Energieverbrauch mit vergleichbaren Neuanlagen mithalten. Die Kosten amortisieren sich binnen Monaten.

Hersteller StrikoWestofen bietet eine Reihe maßgeschneiderter Modernisierungskonzepte – von der reinen Neuzustellung bis zur kompletten Modernisierung mit Steuerung, Schaltanlage, Pneumatik, Sensorik und Verkabelung. Viele der in den letzten Jahren vorgestellten neuen Optionen sind zudem an bestehenden Anlagen nachrüstbar: so etwa Steigrohrkantenreinigung, selbstreinigende Zuführrinne, geflanschtes Steigrohr, Pressrestkorrektur, erhöhte Dosiergenauigkeit, Webserver 4.0 und andere. „Sowohl die Umrüstung auf ProDos 3 als auch die Feuerfest-Neuzustellung sind lohnenswerte Investitionen. Daher geht bei Ford die Modernisierung weiter“ versichert Herweg und ergänzt: „Neu ist eben nicht immer besser!“.

Weitere Artikel aus diesem Newsroom