Ford lässt sich auf Essen Motor Show von jungen Auszubildenden vertreten

Quelle: obs/Ford-Werke GmbH

„Eine Idee weiter“ auch beim Standpersonal für die diesjährige Essen Motor Show (EMS): Ford setzt bei seinem prominenten Markenauftritt auf Europas führender Messe für sportliche Serienfahrzeuge, Tuning und Motorsport besonders glaubwürdige Botschafter ein – die eigenen Auszubildenden. 15 angehende Industriekaufleute aus verschiedenen Bereichen des Unternehmens übernehmen vom 27. November bis zum 6. Dezember in den Messehallen der Ruhrmetropole als Hostessen und Hosts die Betreuung der Besucher und Fans.

Sie werden dabei von erfahrenen Marketingprofis des für sportliche Fahrzeug-Veredelung und Sonder-Zubehör verantwortlichen Bereiches „Vehicle Personalization“ von Ford Europa kompetent unterstützt. Natürlich auch vor Ort ist der traditionelle Kooperationspartner von Ford auf der EMS, das Autohaus Reintges aus Essen mit seinen Mitarbeitern.

„Die jungen Menschen aus unserer Belegschaft identifizieren sich besonders intensiv mit Ford und vertreten unsere Marke deswegen noch überzeugter“, erläutert Dietmar Steinseifer, Leiter Regionalmarketing von Ford. „Wir möchten für unsere große Messepräsenz auf besonders qualifizierte und engagierte Hostessen und Hosts setzen.“

Unter den Auszubildenden von Ford Deutschland stieß das einzigartige Angebot auf große Nachfrage: Alle 15 Plätze waren im Nu vergeben. „Wir möchten Ford als Team auf der Messe positiv vertreten“, betont Azubi André Winter. Sein Kollege Tizian Nagel freut sich über die Chance, neue Erfahrungen quasi im Intensivkurs zu sammeln: „Wie spreche ich gezielt Kunden an und wie lerne ich Verkaufsstrategie?“ Auch Vanessa Koepp sieht den Einsatz auf der Essen Motor Show als eine Art Fortbildungsmaßnahme mit anderen Mitteln: „Ich möchte die Besonderheiten unserer Fahrzeuge besser kennenlernen und Sicherheit im Umgang mit Kunden gewinnen.“

Unvorbereitet lässt Ford seine Auszubildenden natürlich nicht auf den eigenen Stand in Halle 3.0: In einer „Aufwärmphase“ lernen die jungen Mitarbeiter, im Team zu agieren. Hinzu kommen intensive Produktschulungen. Zu den Highlights von Ford auf der diesjährigen EMS zählen neben dem neuen Ford Mustang Convertible zum Beispiel auch ein speziell modifiziertes und personalisiertes Concept Car auf Basis des Pick-up-Modells Ranger mit silberfarbigem Unterfahrschutz und Ansaugverlängerung, der neue Ford Edge sowie natürlich der mit Hochspannung erwartete neue Ford Focus RS. Er ist in Essen in der Präsentationsfarbe Nitrous-Blau zu sehen – und stand dem angehenden Messepersonal bereits während der Trainingsphase bei Ford Vehicle Personalization als spektakuläres Anschauungsobjekt zur Verfügung.