Fahrzeugkäufer bescheinigen Johnson Controls hohe Qualität bei Fahrzeugsitzen

Quelle: obs/Johnson Controls Automotive Experience

Johnson Controls wurde im Rahmen der jährlichen J.D. Power 2015 Seat Quality and Satisfaction Study(SM) für die qualitativ besten Sitze in den beiden Fahrzeugsegmenten Luxus-SUV sowie Mittelklassefahrzeuge ausgezeichnet.

„Die Anerkennung durch J.D. Power bestätigt unseren Anspruch, die bestmöglichen Sitze herzustellen“, sagt Beda Bolzenius, Vice Chairman von Johnson Controls Asia Pacific und President von Johnson Controls Automotive Seating. „Unser Team arbeitet täglich daran, die Anforderungen unserer OEM-Kunden an Komfort, Sicherheit und Nachhaltigkeit bei Autositzen zu übertreffen.“

Im Segment der Luxus-SUVs war Johnson Controls mit seinen Sitzen für den Land Rover Range Rover Evoque Spitzenreiter. Die Sitze werden im Werk des Unternehmens in Halewood, Großbritannien hergestellt. Mit den für den Kia Cadenza im Werk in Asan, Korea, hergestellten Sitzen erreichte Johnson Controls ebenfalls die beste Wertung im Segment der oberen Mittelklasse. Zudem gehörte Johnson Controls in vier weiteren Kategorien jeweils zu den Top Drei, u. a.:

– im Segment der Luxus-SUVs mit Sitzen für die GLA-Klasse von Mercedes Benz, die in Rastatt, Deutschland, produziert werden und mit Sitzen für den Porsche Cayenne, die in Bratislava, Slowakei, produziert werden; – im Segment Mittelklassefahrzeuge mit Sitzen für den Toyota Camry, die in Georgetown, U.S.A., produziert werden; – im Segment Mittelklasse und große SUV mit Sitzen für den Toyota Venza, die in Georgetown, U.S.A., produziert werden.