Newsroom abonnieren

ŠKODA AUTO Deutschland GmbH

Sie erhalten in Kürze eine E-Mail.
X

Exklusiv, entspannt und stilvoll zum Event.

Exklusiv, entspannt und stilvoll zum Event: SKODA shuttelt Prominente zu vielen renommierten Veranstaltungen. Im eleganten SKODA SUPERB fährt Stefan Franke prominente Gäste zum roten Teppich. Quelle: Skoda Auto Deutschland GmbH - THOMAS MOMSEN.

SKODA shuttelt Prominente zu vielen renommierten Veranstaltungen.

TV-Beitrag ansehen!

Sie fahren ständig am roten Teppich vor und arbeiten trotzdem im Verborgenen: VIP-Limousinen-Chauffeure haben einen ungewöhnlichen Beruf und lernen bei der Arbeit viele spannende Persönlichkeiten kennen. Wie solch ein Arbeitsalltag aussieht und was den besonderen Reiz des Berufs ausmacht, zeigt ein Video am Beispiel von Stefan Franke.

Ganz gleich, ob bei Veranstaltungen aus Film, Musik oder Kunst: SKODA ist bei vielen renommierten Events als Mobilitätspartner unterwegs. Dabei kümmern sich die Fahrer der SKODA VIP-Shuttle-Flotte um einen exklusiven, entspannten und stilvollen Transport der geladenen Gäste und prominenten Künstler. Sie holen die Passagiere vom Bahnhof oder Flughafen ab, bringen sie zum Hotel und später zum Veranstaltungsort sowie nach der After-Show-Party wieder zurück. Die Fahrgäste wissen den Service zu schätzen. Sie genießen bei der Fahrt, zum Beispiel im geräumigen SKODA SUPERB, die Ruhe vor dem Blitzlichtgewitter am roten Teppich. So wird es auch in der kommenden Woche wieder sein, wenn die SKODA Flotte beim PRG Live Entertainment Award (PRG LEA) in Frankfurt und beim ECHO POP in Berlin im Einsatz ist und Stars wie Ed Sheeran, Depeche Mode oder Die Toten Hosen chauffiert.

Bei vielen Events dabei und trotzdem immer im Hintergrund sind die Fahrer der Shuttle-Wagen. Es ist kein gewöhnlicher Beruf, den sie ausüben. „Wenn ich auf einer Party erzähle, was ich beruflich mache, möchten die meisten Leute sofort wissen, welche Prominenten ich schon gefahren habe und wie die so sind“, berichtet etwa Stefan Franke, der als VIP-Limousinen-Chauffeur arbeitet und auch für SKODA bei Veranstaltungen im Einsatz ist (hier geht’s zum Feature: Link. Franke hat schon Oscar-Preisträger, nationale und internationale Sportgrößen sowie Politiker gefahren und dabei eine Menge erlebt. Die allermeisten Promis seien sehr nett und normal, sagt er, „halt Menschen wie Du und ich“. Details ausplaudern würde er aber nie, das verbieten ihm sein Respekt und Berufsethos.

Wie alle VIP-Limousinen-Chauffeure ist der frühere Glasermeister Stefan Franke als Quereinsteiger zu seinem neuen Beruf gekommen. Der 52-Jährige liebt seine Arbeit und die Überraschungen, die sie mit sich bringt. Denn kein Event, kein Auftrag und kein Fahrgast sind gleich. „VIP-Limousinen-Chauffeur ist ein Traumberuf für mich. Ich möchte nichts anderes mehr machen“, sagt der Berliner. Was ihn begeistert sind neben den vielen Begegnungen mit interessanten Menschen auch und vor allem die Autos. Sie sind für Stefan Franke Symbole für Fahrspaß, Freiheit und Selbstbestimmung.

Sein Arbeitstag als VIP-Limousinen-Chauffeur beginnt in der Regel damit, dass er seinen SKODA SUPERB in Empfang nimmt. Vor dem Einsatz wird der Wagen gewaschen und gesaugt, damit er abends im besten Licht erstrahlt. Auch die Strecken fährt Stefan Franke bereits im Vorfeld ab, um optimal auf seinen Einsatz vorbereitet zu sein. Dazu gehört auch, zu recherchieren, welche Projekte die Fahrgäste aktuell betreiben, um mögliche Gesprächsthemen zu haben. „Ich bereite mich gut vor und dann versuche ich vor allem, authentisch zu sein. Das kommt bei den allermeisten Gästen gut an“, beschreibt Stefan Franke sein Erfolgsrezept.

Auch beim ECHO POP ist Stefan Franke wieder im Einsatz. Wen er am 12. April chauffieren wird, weiß er noch nicht. Es ist aber auch egal, denn er behandelt sowieso alle Passagiere gleich: freundlich, höflich, unaufdringlich.

TV-Beitrag ansehen!

Weitere Artikel aus diesem Newsroom



SKODA AUTO DigiLab.

SKODA präsentieren zukunftsweisende Mobilitätsideen auf dem Genfer Autosalon. Das SKODA AUTO DigiLab zeigt auf dem Genfer Autosalon 2018 einen Ausblick auf die Mobilität von morgen….



SKODA VISION X.

Urban Crossover-Studie feiert Weltpremiere auf dem Genfer Autosalon 2018. Mit der Hybridstudie SKODA VISION X bietet der tschechische Automobilhersteller einen Ausblick auf die weitere Entwicklung…

















Produktionsstart für den SKODA OCTAVIA

Im Stammwerk Mladá Boleslav lief heute erstmals der umfangreich aufgewertete SKODA OCTAVIA vom Band. Mit neu gestalteter Front- und Heckpartie sowie hochmodernen Lösungen für Fahrerassistenzsysteme,…










SKODA baut YETI-Kapazitäten aus

Während der tschechische Automobilhersteller mit dem vor kurzem vorgestellten SKODA KODIAQ seine breit angelegte SUV-Offensive eingeläutet hat, erfreut sich der SKODA YETI – das erste…





Erste Detailaufnahmen des SKODA KODIAQ

Kurz vor der Weltpremiere des SKODA KODIAQ am 1. September in Berlin zeigt der tschechische Fahrzeughersteller Exterieurdetails seines neuen großen SUV-Modells. Diese vermitteln erstmals einen…






Veränderung im Vorstand bei SKODA

Klaus-Dieter Schürmann (52) übernimmt mit Wirkung zum 1. August 2016 im Vorstand von SKODA AUTO die Verantwortung für den kaufmännischen Bereich. Er folgt auf Winfried…