Erster Pflege-Info-Tag im Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz

Das Kinder-und Jugendhospiz Löwenherz hat am bundesweiten Kinderhospiztag (10.Februar) erstmals den "Pflege-Info-Tag" veranstaltet. Quelle: Kinderhospiz Löwenherz.
Auf großes Interesse stieß der Vortrag von Marita Neumann (Referentin im Gesundheitswesen) zum Thema "Resilienz in der Pflege" bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Pflege-Info-Tages. Qielle: Kinderhospiz Löwenherz.

Erstmals hat das Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz in Syke bei Bremen einen „Pflege-Info-Tag“ für Fachbesucher ausgerichtet „Mit rund 90 Teilnehmern war die Veranstaltung eine gelungene Premiere“, sagte Gaby Letzing, Leiterin des Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz, in einer ersten Bilanz. „Wegen des großen Erfolges werden wir diesen Info-Tag auch nächstes Jahr wieder anbieten“. Als Termin wurde in diesem Jahr der bundesweite Tag der Kinderhospizarbeit am heutigen Freitag gewählt.

Die Fachbesucher – Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Krankenhäusern, von Kinderstationen und ambulanten Pflegediensten – erhielten in Vorträgen und Workshops einen umfassenden Einblick in aktuelle Pflegethemen. Unter den Teilnehmern waren auch drei Klassen der Krankenpflegeschulen in Bad Pyrmont, Eydelstedt und des Klinikums Bremen Mitte.

In den Fachvorträgen lernten die Teilnehmer zum Beispiel beim Thema „Resilienz in der Pflege“, wie man die eigene psychische Widerstandfähigkeit stärken kann, um Krisen oder starke Belastungen zu bewältigen. Spannend waren auch die neuesten Erkenntnisse aus dem Bereich Kinaesthetics, wo es darum geht, Balance und Geschicklichkeit in die Pflege einfließen zu lassen, um bei der Arbeit den eigenen Körper zu schonen. In ihrem Vortrag berichteten eine Mitarbeiterin und ein Mitarbeiter aus dem Kinder- und Jugendhospiz, dass Zeithaben und Lachen wichtige Bestandteile der Pflege im Löwenherz sind.

Im Anschluss öffnete das Kinder- und Jugendhospiz am Nachmittag die Türen für die Öffentlichkeit. Zahlreiche interessierte Besucher und Unterstützer nutzten die Gelegenheit, sich in Ruhe die Pflegezimmer anzuschauen, die Therapie- und Behandlungsräume zu besichtigen und den Mitarbeiterinnen Fragen nach Angeboten und Konzept für die unheilbar erkankten Kinder und Jugendlichen zu stellen. Im Rahmen einer exklusiven Autorenlesung stellte Schriftstellerin Elisabeth Büchle alias Noa C. Walker im Kinderhospiz ihr Buch „Du, Ich und die Farben des Lebens“ vor.

Im Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz in Syke (Landkreis Diepholz) können jährlich bis zu 250 Familien mit unheilbar erkrankten Kindern und Jugendlichen zu Gast sein. Sie können für bis zu vier Wochen im Jahr aufgenommen werden. Beide Häuser haben jeweils acht Pflegezimmer sowie Zimmer für Eltern und Geschwister. Die schwerstkranken Gäste werden von professionellen Pflegekräften rund um die Uhr liebevoll versorgt, während sich ihre Familien erholen können. Das Kinder- und Jugendhospiz ist das erste in Niedersachsen und Bremen und wird rund zur Hälfte durch Spenden finanziert. Daneben bietet Löwenherz mit seinen ambulanten Kinderhospizdiensten in Bremen und Braunschweig Familien mit erkrankten Kindern Begleitung und Unterstützung an. Der Stützpunkt in Brauschweig kooperiert zugleich mit Vereinen aus der Region und vermittelt bei Anfragen Familien mit unheilbar erkrankten Kindern an den nächst gelegenen Dienst. In Niedersachsen arbeitet Löwenherz mit insgesamt 23 Hospizvereinen zusammen und bildet Ehrenamtliche in Kinderhospizarbeit aus.