Erste Honorarberaterbank Deutschlands jetzt auch in Wiesbaden

Sven-Oliver Massar, Niederlassungsleiter quirin bank AG, Wiesbaden. Quelle: quirin bank AG/Sven Serkis, quirin bank AG

Ab dem 1. Juli 2016 startet ein vierköpfiges Team hochqualifizierter Private-Banking-Experten der Deutschen Bank bei der quirin bank AG in Wiesbaden. Damit baut die auf Honorarberatung spezialisierte Privatbank ihre Präsenz in der Rhein-Main-Region weiter aus. Sie ist neben Darmstadt und Frankfurt nunmehr auch in der Landeshauptstadt Wiesbaden vertreten. Das langjährig erfahrene Team von Family-Office- und Portfolio-Beratern unter Leitung von Sven-Oliver Massar ist komplett von der Deutschen Bank zur quirin bank gewechselt.

Massar und sein Team haben die Entscheidung, zur quirin bank zu wechseln, nach eigenen Angaben sehr bewusst getroffen: „Wir sind davon überzeugt, dass die unabhängige Anlageberatung kombiniert mit viel Menschlichkeit und absoluter Kostentransparenz in Zukunft enorm an Bedeutung gewinnen wird. Mit ihrem nachhaltigen und fairen Geschäftsmodell und einer innovativen Vermögensverwaltung bietet die quirin bank ideale Voraussetzungen, dies umzusetzen. Ich bin sehr angetan davon, gemeinsam mit meinem Team künftig neue Beratungswege gehen und dabei ganz auf der Seite des Kunden stehen zu können“, so der Private-Banking-Experte. Neben Massar ist Portfolioberaterin Julia Blaschke künftig das Gesicht der quirin bank im Wiesbadener Markt. Sie steht für enge und vertrauensvolle Kundenbeziehungen und verfolgt gemeinsam mit Massar und dem Team einen ganzheitlichen Beratungsansatz, der durch die unterschiedlichen Kompetenzen der Berater unterstützt wird. Im Rahmen von Vermögenssicherung und Nachfolgeplanung arbeitet die Bank darüber hinaus mit auf diese Themen spezialisierten Anwaltskanzleien zusammen.

Erwin Bengler, Geschäftsleiter Private Banking der quirin bank: „Ich freue mich sehr, dass wir ein überaus erfahrenes, dynamisches und in Wiesbaden bestens vernetztes Beraterteam gewinnen konnten, für die quirin bank zu arbeiten, und bin mir sicher, dass dieses den Wachstumskurs der Bank maßgeblich mit vorantreiben wird.“