Eröffnungsbericht zur MOTORWORLD Classics Berlin

Quelle. obs/Messe Berlin GmbH

Am Donnerstag, 8. Oktober 2015, 15.00 Uhr, feiert die neue Oldtimer-Messe MOTORWORLD Classics Berlin Premiere. Wahre automobile Schätze vergangener Epochen, ein Programm mit zahlreichen Szene-Höhepunkten, ein Gestaltungskonzept im Look der guten alten Zeiten und das alles in den historischen Hallen der Messe Berlin als passende Kulisse. Die neue MOTORWORLD Classics Berlin macht die faszinierende Welt automobiler Fahrkultur erlebbar. Bis Sonntag, 11.Oktober, 18.00 Uhr, können Fach- wie auch Publikumsbesucher in diese Welt eintauchen, Legenden des Motorsports treffen, die Leidenschaft automobiler Clubs erfahren, selbst Old- und Youngtimer kaufen oder verkaufen und dabei anregende Stunden verbringen. Ob Spezialisten, Liebhaber und Sammler oder Neugierige – in den ausverkauften Hallen und im Sommergarten unterm Funkturm ist für jeden etwas dabei.

Ein Blick in die Liste der Exponate lässt die Herzen selbst wahrer Kenner der Szene höher schlagen. So werden auf der MOTORWORLD Classics Berlin unter anderem ein Rolls-Royce Phantom II Satis aus den 1930er Jahren und ein Mercedes-Benz W124 E60 AMG Limited aus den 1990ern zu sehen sein – beide äußerst selten und hoch gehandelt. Aber auch eine bunte Vielfalt an Raritäten bringt Farbe in die Ausstellung. Eine Hommage an Berlin und an den vor wenigen Tagen gefeierten 25sten Jahrestag der Wiedervereinigung ist die Sonderschau „Klassiker der deutschen Teilung“ in Halle 14, die Fahrzeugpaare aus Ost und West aus vier Jahrzehnten, von 1950 bis 1990, in den Mittelpunkt stellt.

Ob Sammler oder Interessent, wer mit dem Kauf eines Young- oder Oldtimers liebäugelt, findet auf der MOTORWORLD Classics Berlin sicherlich etwas Passendes zu seinen Vorstellungen und seinem Budget. Zahlreiche renommierte Händler zählen zu den Ausstellern der neuen Messe, allen voran Mercedes-Benz Classic. Darüber hinaus findet am Samstag, 10. Oktober, 14.00 Uhr, in Halle 16 eine Classic Cars-Livestream Auktion statt. Vor Ort und parallel auch online versteigert Deutschlands größtes Auktionshaus Auctionata 40 Young- und Oldtimer, darunter wahre Raritäten wie zum Beispiel einen Citroen DS 21 Cabriolet und einen 1950er Alfa Romeo 6C 2500 SS Pininfarina Cabriolet.

Wer den „Treibstoff der Oldtimer-Szene“ schnuppern will, sollte die Halle 12 und den Sommergarten nicht verpassen, denn dort präsentieren sich mehr als 25 Oldtimer-Clubs und stehen für „Benzingespräche“ bereit. Ein von den Veranstaltern der MOTORWORLD Classics Berlin ausgelobter Wettbewerb sorgt außerdem dafür, dass diese sich im besten Look der guten alten Zeiten präsentieren.

Und wenn die Besucher auch mal eine stilvolle Auszeit vom Messetrubel nehmen möchten, ist im Palais „Ballhaus“ nicht nur für ihr leibliches Wohl – mit typischen Gerichten aus der Wirtschaftswunder-Küche – gesorgt. Die Band „Long John and his Ballroom Kings“ animiert das Publikum mit ihrer leichtfüßigen Swingmusik, das Tanzbein zu schwingen. Oder aber die Besucher verweilen im Sommergarten und genießen den Anblick einer bunten, vielfältigen Reihe privater Old- und Youngtimer bis zum Baujahr 1970. Deren Einfahrt auf das Gelände unter dem Berliner Funkturm (über Tor 25) ist kostenlos und wird vor Ort vom bekannten Moderator und Oldtimer-Experten Johannes Hübner in Szene gesetzt.

Automobile Kunst präsentiert Starfotograf Rainer W. Schlegelmich, das „Auge der Formel 1“, und der international bekannte Künstler Devin Miles versteigert sein Werk „Follow Your Dreams“ für einen guten Zweck. Große Namen und sogar Legenden des Automobilsports wie Norbert Haug, Hans Herrmann und Eberhard Mahle und nicht zuletzt die über 150 Aussteller – Mercedes-Benz Classic, Händler, Clubs, Dienstleister und ein umfassender Teile- und Accessoiresverkauf – machen die MOTORWORLD Classics Berlin zu einem lebendigen Szene-Treffpunkt.