Deutsche Immobilienmesse feiert in Köln erfolgreiche 2. Auflage

Quelle: BVFI

Hier TV-Beitrag ansehen!

Die Deutsche Immobilienmesse hat sich im zweiten Jahr ihres Bestehens als wichtiger Branchentreff etabliert. Über 90 Ausstellerfirmen und rund 2.000 Besucher trafen sich im Palladium in Köln, um sich über Bestellerprinzip, Mietpreisbremse, Digitalisierung und vieles mehr zu informieren und auszutauschen.

Die Immobilienwirtschaft steht vor vielfältigen Herausforderungen. Wie sich die Branchenmitglieder in diesem Umfeld zurechtfinden, darüber konnten sie sich am 10. und 11.06. im Palladium in Köln auf der Deutschen Immobilienmesse informieren und austauschen. „Die Messe richtete sich an sämtliche Mitglieder der immobilienwirtschaftlichen Wertschöpfungskette: von der Entwicklung, Finanzierung, Realisierung über die Vermarktung bis hin zum Betrieb und zur Nutzung von Immobilien“, erläutert Jürgen Engelberth, Vorsitzender des BVFI Bundesverband für die Immobilienwirtschaft, der die Messe auch in diesem Jahr mitveranstaltet.

90 Unternehmen vor Ort

Bei der zweiten Auflage des Branchentreffs stellten 90 Unternehmen ihre Leistungen für die Branche vor – von Home Staging über Maklersoftware bis hin zu energieeffizienten Baulösungen. Daneben konnten die Messebesucher sich bei über 45 Vorträgen über aktuelle Themen rund um Rechts- oder Finanzfragen informieren oder an Workshops mit Software-Beispielen teilnehmen. Besonders gefragt waren unter anderem die Vorträge von Raimund Wurzel, Gründer der DIV Deutscher ImmobilienberaterVerbund GmbH, der aufzeigte, wie Makler und ihre Kunden vom neuen Bestellerprinzip profitieren können. Auf der Hauptbühne zogen vor allem die Key-Note-Speaker wie FDP-Vize Wolfgang Kubicki oder Vertriebsexperte Martin Limbeck die Zuhörer in ihren Bann.

Rund 2.000 Fachbesucher

Insgesamt waren rund 2.000 Fachbesucher an den beiden Messetagen vor Ort. Die Aussteller zeigten sich vor allem mit den guten Fachgesprächen an den Ständen zufrieden. Damit ist der Grundstein für eine Fortführung der Deutschen Immobilienmesse gelegt. „Auch wenn Ort und Zeit noch nicht feststehen, ist eins sicher: 2016 wird es die dritte Auflage der Deutsche Immobilienmesse geben“, so Engelberth. (mh)