Der neue Ford Mustang

Quelle: obs/Ford-Werke GmbH

Mehr als 10.000 Ford Mustang haben Kunden europaweit seit Ende 2014 bestellt. Im Dezember des vergangenen Jahres waren die Auftragsbücher für den Sportwagen geöffnet worden. Fast 4.000 Auftragseingänge verzeichnete Ford alleine in Deutschland. Gemäß den Erhebungen von IHS Automotive war der neue Ford Mustang in der ersten Hälfte des Jahres 2015 zudem der meistverkaufte Sportwagen der Welt mit insgesamt 76.124 Zulassungen rund um den Globus*.

Der großartige Erfolg des neuen Ford Mustang spiegelt sich nun auch in der britischen DVD-Filmproduktion „Ben Collins: Stunt Driver“ wider, in der das Fahrzeug bei spektakulären Stunts zu sehen ist. „Eine der Herausforderungen bei der Filmproduktion war die Auswahl des perfekten Autos für eine epische Verfolgungsjagd im Hollywood-Stil.

Unsere Entscheidung fiel sehr schnell auf den neuen Ford Mustang“, sagte Hauptdarsteller Ben Collins. „Der Ford Mustang war in den vergangenen 50 Jahren bei zahlreichen Verfolgungsjagden auf der Leinwand zu sehen – er ist geradezu der Klassiker unter den Stunt-Fahrzeugen.“

Hauptdarsteller Ben Collins ist ein britischer Rennfahrer, der unter seinem Pseudonym „The Stig“ bei der britischen BBC-Fernsehshow „Top Gear“ internationale Berühmtheit erlangt hat. Außerdem arbeitete Ben Collins als Stuntfahrer für James Bond-Filme wie „Skyfall“ oder den gerade erst angelaufenen James Bond-Blockbuster „Spectre“.

„Der Ford Mustang verzeichnete im Verlauf seiner Modellhistorie mehr als 3.700 Filmauftritte, dazu zählen legendäre Verfolgungsjagden, etwa 1968 in ‚Bullitt‘ mit Steve McQueen oder 2014 im ‚Need for Speed‘-Kinospektakel“, sagte Roelant de Waard, Vice President, Marketing, Sales & Service, Ford of Europe. „Der aktuelle Auftritt bei der Filmproduktion mit Ben Collins unterstreicht nun ein weiteres Mal die Rolle des Ford Mustang als automobile Film-Ikone.“