Newsroom abonnieren

Digitale Transformation 4.0 INNOVATION. VIELFALT. WANDEL.

Sie erhalten in Kürze eine E-Mail.
X

Der erste „Intuitive Car Finder“ der durch Gedanken gesteuert wird.

SCHACHZUG kreiert Virtual Reality, welche durch Gedanken gesteuert wird. Intuitive Car Finder, Volkswagen, IAA Frankfurt. Quelle: SCHACHZUG - Agentur für Markenkommunikation GmbH - Volkswagen.
SCHACHZUG kreiert Virtual Reality, welche durch Gedanken gesteuert wird. Intuitive Car Finder, Virtueller Markenraum. Quelle: SCHACHZUG - Agentur für Markenkommunikation GmbH.

Die Kreativagentur SCHACHZUG kreierte für die Volkswagen AG einen Emotional Intelligence Showcase, bei dem der Nutzer mit seinem Unterbewusstsein seine Fahrzeug- und Farbauswahl trifft. Der sogenannte „Intuitive Car Finder“ macht den Findungs- und Entscheidungsprozess für ein Fahrzeug zu einem neuen Erlebnis.

Auf der IAA in Frankfurt kam der „Intuitive Car Finder“ das erste Mal zum Einsatz. Der Fahrzeugberater der Zukunft begeisterte durch das Eintauchen in eine völlig eigene Welt und auch durch die treffsicheren Ergebnisse. Oftmals kamen Interessierte bereits mit einem bestimmten Fahrzeugwunsch im Kopf zum Stand. Und tatsächlich – der Intuitive Car Finder bestätigte meist, dass das Modell zu den unterbewussten Wünschen und Bedürfnissen der Interessenten passt.

Um herauszufinden, welches Modell am geeignetsten ist, begibt sich der Nutzer bequem in einem Stuhl sitzend für ca. fünf Minuten in einen virtuellen Markenraum. Nach einer kurzen Erklärung zum „Intuitive Car Finder“ durch die Synchronstimme von Optimus Prime, startet der eigentliche Entscheidungsprozess, der wie ein Kinobesuch anmutet. Dabei dienen emotionale Szenen, die übrigens ganz ohne Auto auskommen, als neuronale Stimuli. Mittels EEG Tracking werden die Reaktionen des Gehirns gemessen; ein AI-Algorithmus ordnet die emotionale Wahrnehmung dann einem passenden Modell zu. Und schon sieht der Nutzer in 3D, welches Fahrzeug sein Unterbewusstsein in welcher Farbe gerne wählen würde.

Ron Schneider, Creative Director und Inhaber der Agentur SCHACHZUG, sagt: „Dieses Projekt ist ein echter Vorgeschmack auf erlebbare und individualisierte Zukunftstechnologien. Der Mensch wird dabei nicht durch diese ersetzt, sondern er vernetzt sich immer mehr mit ihnen. Ob Facebook oder Elon Musk, das Interesse an E.I. Emotional Intelligence Lösungen ist groß. Denn sie bergen unendlich viele Möglichkeiten, das Leben der Menschen effizient und sinnvoll zu vereinfachen. Wir danken Volkswagen sehr für das Vertrauen in uns und freuen uns über den Erfolg dieses Schachzugs.“

Nach dem erfolgreichen Einsatz in Frankfurt wurde der Intuitive Car Finder zwischenzeitlich auch auf der Motorshow in Tokio präsentiert.

Die Kreativagentur SCHACHZUG mit Sitz in Erlangen berät und unterstützt ihre Kunden im Bereich hybrider Kommunikation, also der gezielten Kombination von analogen und digitalen Maßnahmen. Hierfür greift SCHACHZUG auf strategischer Ebene auf sein KnowHow und Netzwerk im Bereich Trendforschung und Innovationsmanagement zurück. Im kreativen Bereich vereint SCHACHZUG seine Expertise aus klassischen Inszenierungen und Kampagnen mit interdisziplinärer Digitalkompetenz. Dafür wurde SCHACHZUG mit dem FAMAB Award 2016 als Best Craft im Bereich Best Media ausgezeichnet. Auf die Erlanger Agentur vertrauen automotive Brands wie Volkswagen und Mercedes, Technologie-Konzerne wie Microsoft und Fujitsu und auch Premium-Klienten wie Louis Vuitton Moët Hennessy und Sofitel.

Weitere Artikel aus diesem Newsroom

Politik zeigt Gesicht

Deutschland erlebt unruhige Zeiten. Angesichts zahlreicher großer – und häufig auch innerhalb der Regierung sehr kontrovers diskutierter Herausforderungen – fühlen sich viele Bürger nicht mehr…






DERMALOG revolutioniert die Multibiometrie

Erkennung in Echtzeit. Mit seinem Automatic Biometric Identification System bietet das Hamburger Unternehmen DERMALOG die nächste Stufe der sicheren Identifikation. Die Lösung kann verschiedene biometrische…


Befreit von Lenkrad und Pedalerie

Das „Trendsetting Cockpit“ von ZF und Faurecia zeigt sichere Wege für neue Innenräume. Vom vollautomatisiert fahrenden Lieferwagen bis zum Roboter-Taxi der Zukunft: Mit der zunehmenden…




WirtschaftsWoche erscheint in neuem Layout

Das Wirtschaftsmagazin wurde einem inhaltlichen und visuellen Relaunch unterzogen und erscheint ab sofort in modernerem Design und vereinfachter Struktur. Eine klare Themengliederung, gezielte Farbakzente und…


E-Health-Angebot für Schwangere und Mütter.

24-h-Online-Sprechstunde bietet flexible Versorgung. Bei Hautausschlag, Fieber und Erkältungssymptomen sind Schwangere und Mütter von Babys oft verunsichert. Wann gehe ich zum Arzt? Welche Medikamente dürfen…



Mit der Digitalisierung steigen die Profite.

PDF-Studie – Können mittelständische Unternehmen durch Digitalisierung ihren wirtschaftlichen Erfolg steigern? Diesen Zusammenhang hat eine von der Telekom Deutschland, AlixPartners und Iskander Business Partner beauftragte…



Mehr Umsatz durch Influencer.

Studie – Jeder fünfte deutsche Internetnutzer kauft, was YouTuber empfehlen. Immer mehr Deutsche lassen sich von sogenannten Influencern im Social Web zum Kauf von Produkten…




Via App zum ärztlichen Rezept.

Der digitale Weg zum Arztrezept. Um ein ärztliches Rezept zu bekommen, mussten Patienten bisher eine Arztpraxis aufsuchen. Ab jetzt geht das auch anders. Denn ab…








Digitalisierung.

Den digitalen Wandel gestalten

Die Digitalisierung ist in vollem Gange. Sie betrifft uns alle – und sorgt für einen tiefgreifenden Wandel in jedem Lebensbereich. Die digitale Transformation eröffnet dabei…


Staufen AG gründet Industrie-4.0-Tochter

Digital Workx und startet Marktoffensive in Nordamerika. Unternehmensberatung künftig mit mehr als 260 Mitarbeitern auf nun vier Kontinenten. Die Unternehmensberatung Staufen setzt ihren Wachstumskurs fort…





Förderung.

Start-ups rollen Logistikbranche auf

Oliver Wyman-Analyse zur Digitalisierung im Speditionsgeschäft Die Logistikbranche steht vor weit reichenden Veränderungen durch die Digitalisierung des kompletten Speditionsgeschäfts. Ausgerechnet die global führenden deutschen Unternehmen…


Zahlen per Smartphone? Warum?

Deloitte-Studie zeigt: Deutschland europaweites Schlusslicht bei Mobile Payment – starke Zurückhaltung der Verbraucher Sie gelten als „digital Natives“, als „early Adopters“ und damit als besonders…





Digitalisierung im Pharmahandel

In Zeiten, in denen sich ganze Branchen den Kopf über geeignete Digitalisierungsstrategien zerbrechen, lebt der vollversorgende pharmazeutische Großhandel sie vor. Denn im Geschäft mit der…


Die girocard auf dem Smartphone

Genossenschaftliche FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken startet Pilottest in Kassel Nach dem erfolgreichen Start der girocard kontaktlos, mit der bald alle Kunden der Volksbanken und Raiffeisenbanken ausgestattet…




Digitales Viertel Köln

Greven Medien bietet lokalen Einzelhändlern ein einmaliges, digital-vernetztes Einkaufserlebnis und startet damit erfolgreich in Köln ein Pilotprojekt. Ein gratis Tortenstück, einen Rabatt beim Friseur oder…


Internet der Dinge und Industrie 4.0

Software AG vereinbart Innovationspartnerschaft mit Bosch – beide Unternehmen planen gemeinsame Vertriebsaktivitäten Die Software AG (Frankfurt TecDAX: SOW) und die Robert Bosch GmbH haben eine…





Das vernetzte Cockpit der Zukunft

Die Transformation der Mensch-Maschine-Schnittstelle ist in vollem Gange: Smarte Oberflächen mit integrierter Elektronik verbessern die Konnektivität der Insassen. Der Intuition-Demonstrator von Faurecia ist mit vielen…













easyCredit treibt digitale Transformation weiter voran

easyCredit, der Ratenkreditexperte der genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken, behauptete sich im vergangenen Geschäftsjahr erfolgreich in einem hoch dynamischen Marktumfeld. Dabei punktet easyCredit durch konsequente Kundenorientierung…