Newsroom abonnieren

Al-Omary Medien-Management & Consulting Group

Sie erhalten in Kürze eine E-Mail.
X

Berghoff Group präsentiert Innovationen auf der Airtec

(c) Bild: Berghoff Group – Messe

Absolute Präzision für höchste Anforderungen – „3-Step Vertical Integration Process“ setzt Maßstäbe in der Zusammenarbeit

Die Berghoff Group wird auch in diesem Jahr an der Airtec teilnehmen. Die internationale Zuliefermesse für die Luft- und Raumfahrtindustrie findet vom 25.-27. Oktober in München statt und gilt als der Top-Treffpunkt der Branche. Erwartet werden mehrere Tausend Besucher aus der ganzen Welt, darunter viele Repräsentanten großer Luft- und Raumfahrtkonzerne. In sogenannten B-to-B-Meetings treffen diese auf die einzelnen Zulieferunternehmen, die in deren Rahmen ihre Besonderheiten und Innovationen präsentieren können. Die Berghoff Group möchte vor allem mit ihrem „3-Step Vertical Integration Process“, einem neuen Standort in den USA und ihren hochpräzisen Fertigungsanlagen punkten, die natürlich den höchsten Anforderungen der Luft- und Raumfahrt in puncto Genauigkeit und Sicherheit entsprechen.

„Unser 3-Step Vertical Integration Process setzt Maßstäbe in der Zusammenarbeit. Er kombiniert die breitgefächerten Erfahrungen der Berghoff Group aus hunderten hochanspruchsvollen Projekten rund um die vertikale Integration mit Erkenntnissen aus der Forschung und Entwicklung zu innovativen Supplier Ideas“, verdeutlicht der Berghoff-Geschäftsführer Oliver Bludau. Mit zahlreichen Hochschulen und Forschungseinrichtungen unterhält die Berghoff Group Kooperationen, in denen neue Technologien entwickelt und verfeinert werden. „Diese Ergebnisse und unsere Erfahrungen bringen wir in erprobten Prozessen in die Projekte mit unseren Auftraggebern ein. So liefern wir immer neue Ideen und helfen dem Auftraggeber, seine Projekte und Werkstücke besser, kostengünstiger oder effizienter zu gestalten. Durch die intensive strategische Partnerschaft können wir dessen Bauteile und Werkstücke sowie seine Wertschöpfungsketten so betrachten und optimieren als wenn es unsere eigenen wären. Mehr Qualität, Kooperation und Integration geht nicht“, so Bludau. Das möchte er gerne auch im Rahmen der Airtec unter Beweis stellen. Schon jetzt sind Termine mit vielen Branchengrößen aus dem In- und Ausland vereinbart.

Die Berghoff Group verfügt derzeit über vier Standorte: zwei im Sauerland, einen in Bergisch Gladbach bei Köln sowie einem im Kanton Uri in der Zentralschweiz. Im kommenden Jahr wird ein fünfter Standort hinzukommen – in den USA, genauer gesagt in Auburn, Alabama. „Wir operieren international. Mit dem Standort in den USA setzen wir unsere Internationalisierungsstrategie fort. Wir möchten da sein, wo unsere Kunden sind. Gerade für unseren Schwerpunkt in der Luft- und Raumfahrt sind die USA ein guter Standort. Und: Wir werden europäische Prozesse auch in die USA transferieren. Der Auftraggeber kann so immer von den Vorteilen aller Standorte profitieren, dies- und jenseits des Atlantiks. So lassen sich die Themen Fachkräftemangel, Währungsschwankungen und technologische Verfahrensvorteile ausgleichen und lösen“, verdeutlicht Bludau die Berghoff-Strategie. Alle Berghoff-Standorte verfügen über vollklimatisierte Fertigungen und sind mehrfach für ihre Qualität und Präzision, aber auch für ihre Umweltstandards ausgezeichnet worden.

So gehört Berghoff zu den Weltmarktführern in der mechanischen Bearbeitung hochkomplexer Komponenten und Baugruppen aus Titan, Wolfram, Aluminium, Kupfer, Stahl, Werkzeugstahl, hochlegiertem Stahl, Edelstahl und Guss im Bereich High Mix, Low Volume, High Complexity. Als Premium-Make-to-Order-Spezialist erbringt das Unternehmen insbesondere folgende Leistungen: Engineering, Einkauf und Procurement, CAD/CAM-Programmierung, die mechanische Bearbeitung unter Einsatz der Technologien Fräsen und Drehen in Dimensionen bis 5.500 Millimeter und 25 Tonnen in vollklimatisierten Produktionsstätten, diverse Schweißverfahren, Teil- und Vollmontage von ganzen Baugruppen und Modulen, Qualitätsprüfung auf 3D-Koordinatenmessmaschinen inklusive Prüfprotokollen sowie die Logistik von Wareneingangs- und Warenausgangsprüfungen über den Transport bis hin zur Exportabwicklung.

„Die Airtec gehört zu für uns zu den wenigen Messen, die wir als Aussteller regelmäßig besuchen, um Kontakte auf höchstem Niveau anzubahnen und zu pflegen. Der Luftfahrtstandort München und das internationale Entscheider-Publikum machen die Airtec zu einem jährlichen Top-Event für unser Unternehmen“, so Bludau abschließend. Hier könne Berghoff sein Leistungsportfolio in einem perfekten Rahmen präsentieren.

Weitere Artikel aus diesem Newsroom






















Ethik Society zeichnet Markus Euler aus

Vertriebstrainer engagiert sich für die Prinzipien ehrbaren Kaufmannstums und beweist täglich ethisches Handeln in der Praxis. Markus Euler wurde jüngst für sein ethisches Handeln und…




















„Wir behüten Kinder“

VPK startet Kampagne zur Stärkung der Erziehungshilfen. Unter dem Motto „Wir behüten Kinder“ hat der Bundesverband privater Träger der freien Kinder-, Jugend- und Sozialhilfe e….














Ethik Society zeichnet corsensys aus

Neckartailfinger Geschäftsfrau engagiert sich für die Prinzipien ehrbaren Kaufmannstums und beweist täglich ethisches Handeln in der Praxis Das Trainings-, Coaching- und Beratungsunternehmen corsensys, vertreten durch…















Peter Moretti kehrt zurück

Varietee im Galileo-Park geht in die zweite Runde Peter Moretti gilt als Ausnahmekünstler. Bereits im März dieses Jahres hat er mit seinem „Super-Tell-Schuss“ die Besucher…


Kinder zu Sportlern machen

Kinderlachen und CRAFT Sportswear fördern Vereinsmitgliedschaften Bereits seit vielen Jahren unterstützt der gemeinnützige Verein Kinderlachen bundesweit sportliche und gesundheitsfördernde Maßnahmen für sozial benachteiligte Kinder und…