Bargeldabhebung an der Ladenkasse – „Kein Modell für die Zukunft!“

Bargeld abheben an der Ladenkasse: Die Deutsche Kreditbank gab gestern bekannt, ihren Kunden ab sofort in mehreren Handelsketten-Filialen Bargeldabhebungen per Smartphone zu ermöglichen.

In Kooperation mit dem Startup „Barzahlen“ kann damit nun unter anderem bei Rewe, Penny und Real direkt an der Kasse Geld bezogen werden. Im Herbst des vergangenen Jahres verkündete bereits Number26 eine Partnerschaft mit Barzahlen. Cashcloud-CEO Prof. Moritz Hunzinger sieht die Initiative kritisch: „Der Ansatz von Mobile Payment-Lösungen wie Cashcloud ist, den Bezahlvorgang zu beschleunigen und damit die Schlangen an den Ladenkassen zu verkürzen.

Wenn nun jeder Zweite in den Supermarkt geht, um Geld abzuheben, ist die Folge nur wieder eine längere Wartezeit. Das ist kein Modell für die Zukunft!“

Hunzinger weiter: „Es ist schon eine sehr deutsche Herangehensweise, wenn ich mit dem Handy Bargeld abheben soll, statt einfach das Smartphone direkt zum Bezahlen zu verwenden.

Es macht schlicht und ergreifend keinen Sinn mehr, das Bargeld weiter zu stärken – denn es ist ein Auslaufmodell!“