Newsroom-Service

Ratgeber Mobilität und autonomes Fahren.

Sie erhalten in Kürze eine E-Mail.
X

„Autonomes Fahren bringt uns verlorene Zeit zurück“

Quelle: obs/AUTO BILD/Copyright Volkswagen AG

VW hat die Konzernstrategie bis 2025 festgelegt. Einer der führenden Köpfe dahinter ist „Chief Digital Officer“ Johann Jungwirth, der Anfang November 2015 von Apple zu VW wechselte. Für die aktuelle Ausgabe 25/2016 von AUTO BILD (EVT: 24.6.2016) sprach er mit Redakteur Stefan Voswinkel exklusiv über die automobilen Themen der Zukunft und wie VW sie mitgestalten will. „Elektromobilität, autonomes Fahren und Shared Mobility werden die Autos unserer Marken verändern“, so Jungwirth.

Schon allein aufgrund der verringerten Geräusch- und Abgasemission werden sich Elektroautos laut dem VW-Digitalstrategen durchsetzen. Auch in das autonome Fahren will VW im Zuge der neuen Strategie Milliarden investieren. Laut Jungwirth ist das die Technologie von Morgen. Denn in einem selbstfahrenden Auto kann man die Zeit effektiv nutzen. Zudem demokratisiert es die Mobilität:

Diese Fahrzeuge bringen auch Menschen ans Ziel, die heute von individueller Mobilität ausgeschlossen sind, wie Alte, Blinde und Kinder. „Das ‚Self Driving System‘ wird eine Kernerfindung für die Menschheit, wie die Dampfmaschine, die Eisenbahn oder der Computer“, so Jungwirth. „Die Technik ist in den nächsten drei bis fünf Jahren so weit. Dann werden die ersten autonomen Autos unterwegs sein.“

Weitere Artikel aus diesem Newsroom