Newsroom-Service

ŠKODA AUTO Deutschland GmbH

Sie erhalten in Kürze eine E-Mail.
X

SKODA setzt Wachstumskurs 2016 auch in Deutschland erfolgreich fort

SKODA setzt Wachstumskurs 2016 auch in Deutschland erfolgreich fort. Quelle: Skoda Auto Deutschland GmbH.

SKODA hat seinen Wachstumskurs im vergangenen Jahr auch in Deutschland erfolgreich fortgesetzt. Die Zahl der Neuzulassungen stieg auf 186.172 Fahrzeuge. Das entspricht einem Plus von 3,5 Prozent. Mit 5,6 Prozent konnte die tschechische Traditionsmarke ihren hohen Marktanteil aus dem Vorjahr verteidigen. Besonders erfreulich stellte sich für SKODA die Marktentwicklung hierzulande im letzten Monat des vergangenen Jahres dar: Mit 15.428 Neuzulassungen wurde das beste Dezemberergebnis in der 25-jährigen Geschichte der SKODA AUTO Deutschland GmbH erzielt. Der Pkw-Marktanteil stieg auf sechs Prozent.

„Wir freuen uns über diese Bilanz vor allem deshalb, weil wir aufgrund des Markterfolgs unserer aktuellen Modellreihen den Auslauf des ROOMSTER mehr als ausgleichen konnten“, betont Frank Jürgens, Sprecher der Geschäftsführung der SKODA AUTO Deutschland GmbH. Der ROOMSTER erzielte in Deutschland zuletzt rund 12.500 Jahresneuzulassungen.

Einen großen Anteil am Erfolg von SKODA auf dem deutschen Markt hatte der neue SKODA SUPERB. 2016 wurden in Deutschland über 24.000 SKODA SUPERB neu zugelassen. Das waren rund 8.500 Fahrzeuge beziehungsweise über 55 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Damit ist das Flaggschiff der Marke in seinem Segment zügig auf der Überholspur unterwegs und von Platz zwölf auf Platz sieben vorgestoßen. Auf seiner rasanten Fahrt hat der SUPERB renommierte Wettbewerber hinter sich gelassen.

2016 war SKODA mit großem Abstand zu seinen Verfolgern im achten Jahr hintereinander erfolgreichste Importmarke auf dem deutschen Markt. Mit Platz sieben bei den Gesamtzulassungen konnte die Marke ihre Position in der ersten Liga der Volumenhersteller festigen.

Mit großem Erfolg hat sich SKODA zudem von der Privatkundenmarke zu einem attraktiven Anbieter für alle Absatzkanäle entwickelt. Dies gilt insbesondere für die Betreiber gewerblicher Flotten. Der Verkauf von SKODA Automobilen an gewerbliche Kunden stieg im vergangenen Jahr auf 52.265 Fahrzeuge. Gegenüber dem Vorjahr entspricht das einem Plus von gut zehn Prozent.

Mit elf neuen Modellen beziehungsweise Modellvarianten wird SKODA seine 2011 eingeleitete Produktoffensive in diesem Jahr verstärkt fortsetzen. Die Marke startet ihr Modellfeuerwerk mit dem neuen SUV KODIAQ und dem umfassend überarbeiteten Bestseller OCTAVIA.

Mit dem KODIAQ erobert SKODA ein neues Segment für die Marke – und damit neue Kundengruppen. Darüber hinaus leitet SKODA mit dem neuen Fahrzeug eine breit angelegte SUV-Offensive ein. Der SKODA OCTAVIA fährt mit einer neu gestalteten Front- und Heckpartie, hochmodernen Lösungen für Fahrerassistenzen, Infotainment und Connectivity sowie neuen Ausstattungen vor. Der SKODA OCTAVIA ist die meistverkaufte Baureihe in der SKODA Modellpalette. Seit dem Debüt im Jahr 1996 wurden weltweit mehr als fünf Millionen Exemplare verkauft. Im Jahr 2016 wurden von der nunmehr dritten Generation 436.300 Einheiten weltweit abgesetzt, was einem Anteil des Kompaktklassemodells von mehr als 38 Prozent am Gesamtabsatz der Marke entsprach.

Weitere Artikel aus diesem Newsroom




Produktionsstart für den SKODA OCTAVIA

Im Stammwerk Mladá Boleslav lief heute erstmals der umfangreich aufgewertete SKODA OCTAVIA vom Band. Mit neu gestalteter Front- und Heckpartie sowie hochmodernen Lösungen für Fahrerassistenzsysteme,…









SKODA baut YETI-Kapazitäten aus

Während der tschechische Automobilhersteller mit dem vor kurzem vorgestellten SKODA KODIAQ seine breit angelegte SUV-Offensive eingeläutet hat, erfreut sich der SKODA YETI – das erste…





Erste Detailaufnahmen des SKODA KODIAQ

Kurz vor der Weltpremiere des SKODA KODIAQ am 1. September in Berlin zeigt der tschechische Fahrzeughersteller Exterieurdetails seines neuen großen SUV-Modells. Diese vermitteln erstmals einen…






Veränderung im Vorstand bei SKODA

Klaus-Dieter Schürmann (52) übernimmt mit Wirkung zum 1. August 2016 im Vorstand von SKODA AUTO die Verantwortung für den kaufmännischen Bereich. Er folgt auf Winfried…