Newsroom-Service

ŠKODA AUTO Deutschland GmbH

Sie erhalten in Kürze eine E-Mail.
X

SKODA baut YETI-Kapazitäten aus

Der SKODA YETI zählt seit seinem Debüt in 2009 zu den erfolgreichsten Kompakt-SUV überhaupt. Jetzt baut SKODA aufgrund der hohen Nachfrage die Kapazitäten für YETI-Produktion aus. Quelle: Skoda Auto Deutschland GmbH
Der neue SKODA KODIAQ: Das neueste SKODA Modell fährt ab Anfang 2017 mit allen Stärken der Marke vor - mit einem charaktervollen Design und einem außergewöhnlichen Raumangebot, mit praktischer Intelligenz und mit innovativen Technologien, die sonst nur in höheren Fahrzeugklassen zu finden sind. Quelle: Skoda Auto Deutschland GmbH
Der neue SKODA KODIAQ: Mit einer Länge von 4,70 m, bis zu sieben Sitzen und dem größten Kofferraum seiner Klasse ist der SKODA KODIAQ das erste große SUV des tschechischen Automobilherstellers. Quelle: Skoda Auto Deutschland GmbH
Der neue SKODA KODIAQ: Starke vertikale Elemente wie die vier großen Luftdüsen sind für den Innenraum charakteristisch. Das große Display teilt die Instrumententafel in zwei gleichwertige Zonen für Fahrer und Beifahrer. Quelle: Skoda Auto Deutschland GmbH

Während der tschechische Automobilhersteller mit dem vor kurzem vorgestellten SKODA KODIAQ seine breit angelegte SUV-Offensive eingeläutet hat, erfreut sich der SKODA YETI – das erste SUV der Marke – auch im siebten Produktionsjahr über den Erwartungen liegender Beliebtheit. Der SKODA YETI zählt seit seinem Debüt in 2009 zu den erfolgreichsten Kompakt-SUV überhaupt. Insgesamt hat der Hersteller weltweit bereits mehr als 580.000 SKODA YETI an Kunden ausgeliefert. Aufgrund der hohen Nachfrage weitet SKODA jetzt die Kapazitäten für die Produktion des Kompakt-SUV aus.

„Wir sind sehr froh, dass wir unseren Kunden in Europa so viele SKODA YETI liefern können, wie sie haben möchten“, sagt Michael Oeljeklaus, SKODA Vorstand Produktion und Logistik. „Mit der Nutzung der Produktionskapazitäten eines weiteren europäischen Werks unseres internationalen Produktionsverbunds können wir die hohe Nachfrage jetzt zufriedenstellend bedienen“, so Oeljeklaus weiter.

Aktuell wird das Kompakt-SUV bereits in vier Werken produziert. Neben Kvasiny in der SKODA Heimat Tschechien sind dies die Standorte Solomonovo (Ukraine), Nischni Nowgorod (Russland), Öskemen/Ust Kamenogors (Kasachstan) sowie Anting (China). Um die hohe Nachfrage nach YETI-Modellen in Europa zu bedienen, nutzt SKODA jetzt zusätzliche Produktionskapazitäten am Standort Nischni Nowgorod. Der SKODA YETI wird dort bereits seit 2012 gebaut, ebenso der SKODA OCTAVIA. Die Produktion in Nischni Nowgorod erfolgt in Partnerschaft mit der Volkswagen Group Russland und dem russischen Automobilhersteller GAZ Group.

Mit der YETI-Baureihe startete SKODA im Jahr 2009 im Segment der Kompakt-SUV. In Europa gehört der mehrfach ausgezeichnete SKODA Yeti zu den meistverkauften SUV seiner Klasse und unterstreicht die Allradkompetenz der tschechischen Marke.

Seine markante Formensprache, höchste Funktionalität, äußerst großzügige Platzverhältnisse bei kompakten Außenmaßen sowie ein herausragendes Preis-/Wertverhältnis zeichnen den tschechischen Allrounder von Beginn an aus. Hinzu kommen robuste Geländetauglichkeit und Top-Sicherheit: Die unabhängige Euro NCAP-Organisation (New Car Assessment Programme) verlieh dem SKODA YETI bei seinem Debüt die Bestnote von fünf Sternen für die Insassensicherheit.

Seit 2013 ist die Baureihe in zwei Varianten erhältlich: Der elegante SKODA YETI ist das Crossover für die Stadt, der auf Abenteuer getrimmte SKODA YETI Outdoor unterstreicht mit besonders kraftvollen Offroad-Elementen seine Eignung fürs Gelände. Merkmale sind unter anderem Stoßfänger mit integriertem Unterfahrschutz sowie silberfarbige Außenspiegel; Seitenleisten und Türschweller sind beim SKODA YETI Outdoor in schwarzem Kunststoff gehalten. Beide Varianten überzeugen durch eine neu designte Front- und Heckpartie, frisches Interieur, neue ‚Simply Clever‘-Ideen, höchste Funktionalität und erweiterte Motor-/Getriebekombinationen. Alle verfügbaren Motoren und Getriebe sowie Front- und Allradantriebe sind für beide Varianten erhältlich.

Mitte 2015 hat SKODA die Modellreihe nochmals aufgewertet und das beliebte Kompakt-SUV mit fünf neuen, leistungsstärkeren Motoren ausgestattet. Sie erfüllen durchgehend die Anforderungen der EU-6-Abgasnorm. Verbrauch und CO2-Emissionen wurden in der Spitze um rund 20 Prozent verringert. Darüber hinaus überzeugen SKODA YETI und SKODA YETI Outdoor mit einer noch umfangreicheren Serienausstattung und der neuesten Generation an Musik- und Infotainmentsystemen.

Insgesamt wurden bis heute weltweit mehr als 580.000 SKODA YETI an Kunden verkauft. Allein im Jahr 2015 lieferte SKODA rund 99.500 YETI-Modelle aus. Von Januar bis August 2016 entschieden sich erneut rund 61.700 Kunden weltweit für ein Fahrzeug dieser Modellreihe.

Weitere Artikel aus diesem Newsroom












Produktionsstart für den SKODA OCTAVIA

Im Stammwerk Mladá Boleslav lief heute erstmals der umfangreich aufgewertete SKODA OCTAVIA vom Band. Mit neu gestalteter Front- und Heckpartie sowie hochmodernen Lösungen für Fahrerassistenzsysteme,…













Erste Detailaufnahmen des SKODA KODIAQ

Kurz vor der Weltpremiere des SKODA KODIAQ am 1. September in Berlin zeigt der tschechische Fahrzeughersteller Exterieurdetails seines neuen großen SUV-Modells. Diese vermitteln erstmals einen…






Veränderung im Vorstand bei SKODA

Klaus-Dieter Schürmann (52) übernimmt mit Wirkung zum 1. August 2016 im Vorstand von SKODA AUTO die Verantwortung für den kaufmännischen Bereich. Er folgt auf Winfried…